AWD-Gründer

Carsten Maschmeyer zeigt Eric Sarasin an

//
Jetzt macht Carsten Maschmeyer Nägel mit Köpfen: Laut des Schweizer Wirtschaftsmagazins „Bilanz“ hat er in Zürich eine Strafanzeige gegen Eric Sarasin eingereicht. Er verdächtigt den Vorstand und stellvertretende Geschäftsführer der Bank J. Safra Sarasin das Bankgeheimnis verletzt zu haben. Deutsche Medien hatten vertrauliche Kundendokumente von Maschmeyer veröffentlicht.

Bereits Ende März erklärte der AWD-Gründer, Klagen in drei Richtungen zu prüfen. Damals hieß es, er wolle die Bank J. Safra Sarasin nicht nur auf Rückabwicklung und Erstattung sowie wegen Betrugs verklagen, sondern auch wegen Verstoßes gegen das Bankgeheimnis. Letzteres hat Maschmeyer nun anscheinend in die Tat umgesetzt.

Auch eine Anzeige wegen Betrugs könnte er bereits eingereicht haben: „Die Staatsanwaltschaft Zürich bestätigt den Eingang einer Strafanzeige wegen dieser Geschäfte ‚gegen Mitarbeiter der ehemaligen Bank Sarasin‘“, schreibt Bilanz. Hierbei soll es sich laut des Magazins um Eric Sarasin sowie zwei ehemalige Sarasin-Manager handeln.

Mehr zum Thema
Carsten Maschmeyer gegen Bank J. Safra Sarasin
„Wir prüfen Klagen in drei Richtungen“
Verdeckte Geschäfte
Maschmeyer will Sarasin-Bank verklagen
Carsten Maschmeyer
"Ich bin in ein Riesenloch gefallen"
nach oben