AWD-Zentrale in Hannover

AWD-Zentrale in Hannover

AWD: Squeeze-out beschlossen

//

Die außerordentliche Hauptversammlung hat gestern abend der Übertragung der Aktien der Minderheitsaktionäre der Gesellschaft auf die Swiss Life mit einer Quote von 99,86 Prozent zugestimmt. Die Aktionäre erhalten 30 Euro pro Aktie. Weiterhin wurde ein Beschluss über die Zustimmung zu einem Gewinnabführungsvertrag der Gesellschaft mit der Swiss Life zugestimmt. In den AWD-Aufsichtsrat wurde Ivo Furrer (51) gewählt, er ist Mitglied der Konzernleitung und Chief Executive Officer Schweiz der Swiss Life-Gruppe. Er ersetzt den in den AWD-Vorstand wechselnden Swiss-Life-Manager Manfred Behrens. AWD hat noch keine Geschäftszahlen für 2008 vorgelegt. Im November letzten Jahres hieß es, AWD rechne mit einem nur leicht positiven Ergebnis für 2008. In 2007 hatte AWD einen Überschuss von 57,4 Millionen Euro und Provisionserlöse in Höhe von 738,1 Millionen Euro erzielt. Mit dem Beschluss auf der Hauptversammlung ist der Abschied des AWD von der Börse besiegelt. Carsten Maschmeyer, derzeit nebst neuer Gefährtin Veronica Ferres gern gesehener Gast in sämtlichen Publikationen der Yellowpress, hatte AWD vor 20 Jahren gegründet und zu einem der größten börsennotierten Finanzvertriebe ausgebaut.  2007 verkaufte er seine AWD-Anteile an Swiss Life. In dieser Zeit baute er auch eine Beteiligung am Konkurrenten MLP auf, um diesen mit AWD zu fusionieren. MLP hatte diese Avancen nicht zuletzt dank der Hilfe der Versicherer Allianz und Axa abgewehrt (DAS INVESTMENT.com berichtete).

Mehr zum Thema
Gewinneinbruch beim AWD MLP will keine AWD-Schwester werden