Rolf Wiswesser, Quelle: AWD

Rolf Wiswesser, Quelle: AWD

AWD-Vertriebsexperte soll Image der Ergo aufpolieren

//
Rolf Wiswesser, Vorstand der AWD Holding AG und Vorsitzender der Geschäftsführung der AWD GmbH, verlässt den Finanzvertriebskonzern zum 30. September 2011.

Nach Informationen des „Handelsblattes“ soll Wiswesser bei Ergo den bisherigen Vertriebsvorstand Jürgen Vetter ablösen. Vetter war unter anderem für die Vertreter der Tochter HMI zuständig, die mit der Budapester Sex-Orgie und zu hohen Verwaltungsgebühren bei der Riester-Rente das Image des Mutterkonzerns schwer schädigten. Eine Sprecherin des Ergo-Konzerns wollte zu der Personalie derzeit keinen Kommentar abgeben.

Wie das „Handelsblatt“ mit Berufung auf mehrere Quellen aus der Branche schreibt, soll sich Wiswesser ab Herbst als Vorstand um den Vertrieb der Ergo-Gruppe kümmern. Die Verträge seien zwar noch nicht unterschrieben, der Ergo-Aufsichtsrat soll Wiswessers Berufung während einer Sondersitzung am 2. September beschließen, schreibt die Zeitung.

Ob die Marke Ergo noch zu retten ist, darüber sind Marketingexperten indes geteilter Meinung. Frank Dopheide, Geschäftsführer der Agentur Deutsche Markenarbeit sagte dem „Handelsblatt“, die relativ neue Marke Ergo sei für viele Menschen erst mit den Skandalen richtig wahrgenommen worden und werde aufgrund des ersten prägenden Eindrucks auf absehbare Zeit nicht zu reparieren sein. Andere Experten erkennen in dem PR-Desaster der Ergo eine menschliche Komponente, die durchaus auch für Sympathie sorgen könne.

AWD: Wenker folgt auf Wiswesser AWD meldete heute die Trennung von Wiswesser „in gegenseitigem Einvernehmen“. Der 47-Jährige war als Chief Regional Officer seit Juli 2007 zuständig für die AWD Deutschland GmbH und verantwortete dabei unter anderem die Umsetzung der EU-Vermittlerrichtlinie, die Einführung einer integrierten Vertriebsplattform sowie die Optimierung der Produktauswahl hin zu risikoarmen Produkten im Bereich der klassischen Altersvorsorge.

Neuer Vorsitzender der Geschäftsführung von AWD Deutschland wird zum 1. Oktober Götz Wenker. Der 60-Jährige gehört diesem Gremium bereits seit 1994 an und ist seit vier Jahren Chef des Vertriebes.

Mehr zum Thema
Vetrieb und MarketingDietmar Stumböck rückt in den VPV-Vorstand auf Claus GillenBonnfinanz mit neuem Vorstand für Produkte und Märkte AutoversicherungenSo stark erhöhen Unfälle den Kfz-Beitrag