AXA IM

Neuer Smart-Beta-Fonds am Start

//
Die Fondsgesellschaft AXA Investment Managers (AXA IM) baut die Zahl ihrer SmartBeta-Fonds aus. Der neu aufgelegte AXA WF Euro Smart Beta Credit Bonds Fund wurde für Anleger konzipiert, die sich eine Smart-Beta-Strategie in Euro wünschen. Der Fonds richtet sich vor allem an institutionelle Anleger, die auf der Suche nach einer kostengünstigen, an fundamentalen Kriterien orientierten Strategie in den europäischen Kreditmärkten sind. Der AXA WF Smart Beta Credit Bonds Fund vermeidet dabei die Nachteile einer reinen Indexstrategie und berücksichtigt zudem aktuelle Entwicklungen wie die niedrigen Renditen und die austrocknende Liquidität an den Kreditmärkten.

Der Fonds verfolgt einen innovativen Buy-und-Maintain-Ansatz, bei dem das Portfolio vergleichsweise selten umgeschichtet wird. Dabei nutzt AXA IM konsequent die eigenen, umfangreichen Researchressourcen, um Transaktionskosten zu minimieren und möglichst hohe Renditen zu vereinnahmen. Der Fonds investiert vornehmlich in auf Euro lautende Unternehmensanleihen mit Investment-Grade-Status und diversifiziert stark nach Emittenten, Sektoren und Regionen. Das AXA-IM-Team analysiert dabei jede Anleiheposition sorgfältig, um mögliche Verluste aus einzelnen Engagements zu vermeiden. Darüber hinaus wird das gesamte Portfolio fortlaufend überprüft, um das gewünschte Risiko-Ertrags-Profil zu gewährleisten.

„Angesichts der niedrigen Renditen europäischer Staatsanleihen, der sinkenden Spreads in der Peripherie und der Unsicherheit im Zusammenhang mit dem quantitativen Lockerungsprogramm der Europäischen Zentralbank suchen institutionelle Anleger weltweit nach höheren Renditen“, sagt William Healey, Global Head of Smart Beta Credit bei AXA IM. „Interesse haben besonders deutsche, niederländische und japanische Anleger geäußert.“ In Japan etwa verfolgten die Anleger den europäischen Markt für Unternehmensanleihen sehr genau. Sie schätzten den Anlageprozess von AXA IM, in dessen Rahmen die Spezialisten bewusst smarte Allokationsentscheidungen treffen und das Risiko sehr sorgfältig diversifizieren. „Als Unternehmen, das aus dem Versicherungsgeschäft hervorgegangen ist, investiert AXA IM schon seit langem erfolgreich in vergleichbare Buy-and-Maintain-Strategien. Dieses neue Euro-Produkt ist eine willkommene Ergänzung der Smart-Beta-Credit-Fondsfamilie von AXA IM“, so Healey weiter.

Ziel des Fonds ist, über einen kompletten Zyklus hinweg eine Outperformance gegenüber dem breiten Markt für Euro-Anleihen mit Kreditrisiko zu erzielen. Dazu vereinnahmt das Fondsmanagement Risikoaufschläge in Form von Credit Spreads und begrenzt zugleich das Verlustrisiko. Die Konzeption des Portfolios stellt sicher, dass jedes Jahr Anleihepositionen im Volumen von 8 bis 10 Prozent des Portfolios fällig werden. Dadurch bleibt das Management flexibel und kann durch Anpassung des Portfolios neue Marktchancen wahrnehmen, ohne dass im aktuell liquiditätsschwachen Markt hohe Transaktionskosten entstehen. Das Management kann in begrenztem Umfang in Anleihen investieren, die nicht auf Euro lauten, um die Diversifizierung zu verbessern und Bewertungsunterschiede zwischen Währungsräumen zu nutzen. Dabei werden das Währungs- und das Durationsrisiko abgesichert.

„Im Unterschied zu Indexstrategien verfolgt Smart Beta beim Portfolioaufbau einen pragmatischen, konservativen Ansatz. Dadurch erhalten wir einen Fonds, der in unseren Augen besser gegen systemische und emittentenspezifische Risiken geschützt ist. Wir engagieren uns nicht in den am stärksten verschuldeten Sektoren und Emittenten und verkaufen eine Anleihe auch nicht automatisch, wenn sie ihren Investment Grade-Status verliert“, erläutert Damien Maisonniac, Portfoliomanager des AXA WF Euro Smart Beta Credit Bonds. Stattdessen versuche AXA IM, eine zu starke Emittenten- oder Sektorkonzentration pragmatisch und smart zu minimieren. „Wir sind davon überzeugt, dass wir durch die Minimierung der Umschlagshäufigkeit und die Nutzung von möglichst kostengünstigen Markteinstiegsmöglichkeiten besser mit struktureller Illiquidität in den Märkten umgehen und die negativen Auswirkungen der Transaktionskosten auf die Wertentwicklung des Fonds minimieren können“, fügt er hinzu.

Der AXA WF Euro Smart Beta Credit Bonds Fund wird von Damien Maisonniac, CFA, gemanagt, der bereits seit dessen Auflage im Januar 2013 als Co-Manager für den AXA WF Global Smart Beta Credit Bonds Fund verantwortlich ist. Damien Maisonniac ist Mitglied des Teams, das die AXA-IM-SmartBeta-Credit-Strategie entwickelt und aufgelegt hat.