Deutsche-Bank-Zentrale in Frankfurt. Foto: Getty Images

Deutsche-Bank-Zentrale in Frankfurt. Foto: Getty Images

Axa-Manager wechselt zur Deutschen Bank

Deutsche Asset Management mit neuem Chef

//

Im April kündigte der Chef der Deutschen Asset Management (DeAM) Quintin Price eine krankheitsbedingte berufliche Auszeit an. Nun hat die Vermögensverwaltungs-Sparte der Deutschen Bank einen Nachfolger gefunden: Nicolas Moreau wird neuer DeAM-Chef. Der 51-Jährige tritt seine neue Position zum 1. Oktober an. Gleichzeitig zieht er in den Vorstand der Deutschen Bank ein. Das teilte das Unternehmen mit. 

Moreau kommt vom französischen Versicherungskonzern Axa. Dort war er zuletzt Mitglied des Management-Komitees der Axa-Gruppe und leitete das Frankreich-Geschäft. 

Mehr zum Thema
Multi-Asset-Spezialist bei DeAM„In den nächsten 50 bis 100 Tagen verliert unser Fonds nicht mehr als 9,9%“Vermögensverwaltung vor BankDiese deutschen Banken zahlten 2015 die höchsten Gehälter