LinkedIn DAS INVESTMENT
Suche
in AktienLesedauer: 10 Minuten

Unterschleißheim 40 Jahre Baader Bank: Wie Oliver Riedel das Kundengeschäft nach Europa ausbauen will

Oliver Riedel ist stellvertretender Vorsitzender des Vorstands der Baader Bank.
Oliver Riedel ist stellvertretender Vorsitzender des Vorstands der Baader Bank. | Foto: Baader Bank

1983 tanzte Michael Jackson erstmals seinen legendären Moonwalk, in Deutschland wurde das bleifreie Benzin eingeführt, der Rubik’s Cube eroberte die Welt und das erste Mobiltelefon, ein 800 Gramm schwerer Motorola-Knochen, erhielt seine Zulassung. Was für ein Jahr. Ein Satz, den wohl auch Uto Baader unterschreiben würde. Er erhielt im Juli 1983 seine Zulassung zum Börsenmakler und gründete gemeinsam mit seiner Frau Hanne in München, fernab von den grellen Lichtern der Wall Street und der Skyline der City of London, die nach ihm benannte Baader Bank.

Das war zunächst keine große Sache. Uto Baader betreute die Orderbücher von lediglich drei Aktien, den nordamerikanischen Werten American Telephone & Telegraph, Communications Satellite Corp. und Westinghouse Electric. Der Markt mit Auslands-Aktien war damals noch eine Nische, Uto Baader leistete gewissermaßen Pionierarbeit im Kleinen. Doch er legte den Grundstein für eine außergewöhnliche Wachstums-Story.

Denn von den bescheidenen Anfängen mit nur drei Aktien hat sich die Baader Bank 40 Jahre später zu einem führenden Finanzinstitut Deutschlands mit Vollbanklizenz entwickelt, das den Handel von rund 800.000 Finanzinstrumenten betreut, Neo-Brokern, Asset Managern Family Office und anderen Vermögensverwaltern Services rund um Trading, Konto- und Depot und Nebendienstleistungen anbietet und mittelständische Unternehmen bei Kapitalmaßnahmen und Börsengängen begleitet. Aus der Nische heraus wurde ein florierendes Unternehmen mit über 550 Mitarbeitern.

Ein Unternehmen im Turbo-Modus, das längst mehr ist als nur eine klassische Bank.

Millionen-Meilenstein zum Jubiläum

Unterschleißheim im Norden von München. Der strahlend blaue Himmel spiegelt sich in den modernen Glasfassaden des Hauptquartiers der Baader Bank wider, der Eingang ist festlich dekoriert. Bedruckte Kekse mit der Aufschrift „1 Mio. Depots“ werden verteilt. Es ist ein besonderer Tag: „Die Baader Bank öffnet ihre Türen“ heißt die Event-Reihe, sie ist ein Forum für die Branche mit Impulsvorträgen, Experten-Diskussionen und viel Raum zum Austausch und Netzwerken. 

1.200% Rendite in 20 Jahren?

Die besten ETFs und Fonds, aktuelle News und exklusive Personalien erhalten Sie in unserem Newsletter „DAS INVESTMENT Daily“. Kostenlos und direkt in Ihr Postfach.

„Wir führen dieses Veranstaltungsformat jedes Jahr durch“, sagt Oliver Riedel, stellvertretender Vorsitzender des Vorstands der Baader Bank. „Es ist ein Tag von uns, für unsere Kunden.“ Die Bank habe sich in den vergangenen drei Jahren grundlegend gewandelt, betont er. „Neben klassischen Vermögensverwaltern, Asset Managern und Family Offices gehören vor allem Online-Vermögensverwalter und Neobroker zu unseren Kunden.“

In diesem Jahr war ein besonderes Highlight das Familien-Panel mit Gründer Uto Baader und seinem Sohn Nico Baader, der als Vorstandsvorsitzender die Baader Bank leitet. Anlässlich des Firmenjubiläums erinnern sich beide vor den interessiert lauschenden Zuhörern gemeinsam an die ersten Stunden des Familienunternehmens. „Damit ein Familienunternehmen funktioniert, müssen alle Familienmitglieder von Anfang an mitarbeiten“, erklärt Uto Baader und erzählt von der tatkräftigen Unterstützung seiner Frau seit der Gründung. Und für Nico Baader, der damals noch zur Schule ging, bedeutete dies, dass er nach Schulschluss zur Börse München ging, um dort die Order-Zettel nach Preisen zu sortieren und so seinen Beitrag seit Tag eins zu leisten.

Das Gebäude in Unterschleißheim ist seit 2002 die Zentrale der Baader Bank. Die Architektin ist Andrea Baader, die Frau von Nico Baader, Vorsitzender des Vorstands.
Das Gebäude in Unterschleißheim ist seit 2002 die Zentrale der Baader Bank. Die Architektin ist Andrea Baader, die Frau von Nico Baader, Vorsitzender des Vorstands. © Christoph Fröhlich

Das Firmenwachstum macht sich auch bei der Gästezahl bemerkbar: Mehr als 300 Kunden und Geschäftspartner sind der Einladung gefolgt, so viele wie noch nie. Sie kommen von Berenberg, Universal Investment, Blackrock, Oskar oder Scalable Capital. Beim Neobroker übernimmt die Baader Bank etwa Funktionen wie die Konto- und Depotführung, die Abbildung von Fondssparplänen sowie den Handel von Wertpapieren und Derivaten, welche Nutzer über die App kaufen.

So profitiert die Baader Bank vom Boom der vergangenen Jahre. 830.000 deutsche Aktiensparer kamen 2022 im Vergleich zum Vorjahr dazu, zeigte eine Erhebung des Deutschen Aktieninstituts. Besonders groß fiel das Wachstum bei den jungen Erwachsenen aus: Rund 600.000 Personen unter 30 Jahren investierten erstmals an der Börse - eine Steigerung von 40 Prozent zum Vorjahr. Viele von ihnen investieren bequem via Smartphone, und so ist die Chance recht groß, dass der eine oder andere ein Depot bei der Baader Bank eröffnet hat.