Lesedauer: 1 Minute

BAC: Einigung mit Wells Fargo über Fondspolicen doch möglich

Nach Angaben des Emissionshauses Berlin Atlantic Capital (BAC) ist in der Auseinandersetzung mit Wells Fargo noch nicht das letzte Wort gesprochen. Man befindet sich derzeit in Verhandlungen mit dem amerikanischen Bankhaus, das Kreditgeber des amerikanischen Life Trust Asset Pool (LTAP) ist. BAC bündelt im LTAP acht Zweitmarktpolicen-Fonds.

Der Hintergrund: Seit dem 4. März 2011 ist das Bankhaus Wells Fargo ermächtigt die Fondspolicen, die dem Kredit als Sicherheit unterlegt sind, einzuziehen. Zufolge BAC hat die Bank ihr Recht noch nicht genutzt. Zuvor hatte ein US-Gericht den LTAP-Antrag auf Gläubigerschutzverfahren („Chapter 11“) am 21. Februar abgelehnt. DAS INVESTMENT.com berichtete.

BAC ist weiterhin optimistisch, eine Vereinbarung mit Wells Fargo in den kommenden Wochen zu erzielen.
Mehr zum Thema
US-Policenfonds von BAC: Totalverlust für Anleger möglich
LV-Zweitmarkt: „Wir standen vor einer Implosion im Kerngeschäft“
Cash Life: Fondspolice legt in gebrauchte Lebenspolicen an