Baidu, Alibaba, Tencent So lautet Chinas Antwort auf FANG

Cussion Kar Shun Pang, Chef von Tencent Music Entertainment (Mitte), läutet die Glocke an der New Yorker Börse anlässlich des Börsengangs des Musik-Streaming-Dienstes von Tencent. | © Getty Images

Cussion Kar Shun Pang, Chef von Tencent Music Entertainment (Mitte), läutet die Glocke an der New Yorker Börse anlässlich des Börsengangs des Musik-Streaming-Dienstes von Tencent. Foto: Getty Images

Seit Anfang März 2019 kämpfen geflügelte Elfen, ungezähmte Kreaturen und menschliche Wesen auch auf Smartphones, vor allem in China. Ihr Ziel ist es, eine perfekte Welt zu schaffen. Das Online-Rollenspiel Perfect World begeistert Gamer schon seit einem Jahrzehnt. Jetzt gibt es endlich die Version für unterwegs – und für Tencent wohl einen neuen Kassenschlager. Bereits nach 22 Tagen hatten die Spieler laut Mobile-App-Datendienst Sensortower mehr als 100 Millionen US-Dollar für die Ausstattung ihrer Figuren ausgegeben. Beste Voraussetzungen, um Kings of Honor, das 2018 weltweit umsatzstärkste Mobile-Game, bald zu entthronen. Auch Kings of Honor gehört zu Tencent.

Der Konzern aus Shenzhen zählt zu Chinas Internet-Giganten. Zusammen mit Alibaba und Baidu bildet er das Dreigespann der BAT-Aktien. Diese wachstumsstarken, börsennotierten Unternehmen haben schon so manchen Anleger erfreut, vor allem Tencent lieferte reiche Performance. Nach Berechnungen des Finanzportals Börse.de hat ein Anleger, der die Tencent-Aktie Ende 2008 kaufte und zehn Jahre später wieder verkaufte, eine durchschnittliche Jahres-Performance von knapp 44 Prozent erzielt. Im Aktienindex MSCI China bilden Tencent und Alibaba die mit Abstand größten Positionen, mit 15,0 und 13,5 Prozent Ende März 2019. Baidu folgt mit 2,6 Prozent auf Platz 7.

In China- und Asien-Fonds sind die drei daher regelmäßig vertreten. Wer gezielter in das chinesische Trio investieren will, kann das BAT-Indexzertifikat von Deutsche Bank X-Markets (ISIN: DE000DS 8BAT5) kaufen. Es soll die Performance der drei Werte gleichgewichtet abbilden. Seit Auflegung im Mai 2018 ging es vor allem abwärts, mit dem Jahreswechsel hat die Performance nach oben gedreht.

                                   Quelle: Morningstar

Die BATs gelten als Chinas Gegenstück zu den amerikanischen FANG-Unternehmen, die die Internet-Geschäfte der westlichen Welt beherrschen. Tencent wird als Chinas Antwort auf Facebook gehandelt, Alibaba auf Amazon und Baidu auf Google (Alphabet). Das amerikanische N (Netflix) deckt Baidu mit seiner Video-Plattform iQiyi gleich mit ab. Ein direkter Vergleich sei jedoch zu kurz gedacht, meint John Lin. „Er wird häufig von Investoren gemacht, die mit dem chinesischen Markt nicht sehr vertraut sind“, meint der Portfoliomanager für chinesische Aktien bei Alliance Bernstein und ergänzt: „Das Umfeld für Tencent, Alibaba und Baidu unterscheidet sich grundlegend von den USA und anderen westlichen Industriestaaten.“