Foto: Deutsche Börse

Foto: Deutsche Börse

Balance-Akt: Antizyklisches Verhalten zahlt sich aus

Sinn der Rebelancierungslehre ist es, dass der Anleger regelmäßig Portfoliopositionen nachkauft, die sich besonders schlecht entwickelt haben. Gut gelaufene Posten fährt er dagegen zurück. Damit verhält er sich antizyklisch, also entgegen dem Markttrend. Nur wo ist der ideale Punkt dafür?

Grundlage für die Studie von Fundexplorer ist der Zeitraum vom 1. Januar 2001 bis zum 1. Januar 2010. Für das reine Aktiendepot unterstellte Fundexplorer einen ausgeprägten Hang zum Heimatland (Home Bias), was die recht hohe Gewichtung in Schweizer Aktien erklärt. Deutsche Anleger müssten sie also durch deutsche Aktien ersetzen.

DER FONDS

DER FONDS aktuelle Ausgabe
Aktuelle Ausgabe

Interview: AGI-Manager über die weiteren Aussichten der Börse Bangkok

Crashtest: Die besten Fonds für globale Value-Aktien

>> kostenlos abonnieren

>> aktuelle Ausgabe (PDF)

Zudem sollen die Depots mit börsennotierten Indexfonds (Exchange Traded Funds, ETF) nachzubauen sein. Die Fondskosten haben die Studien-Autoren mit 0,35 Prozent pro Jahr angesetzt. Umschichtungen kosten 0,15 Prozent Provision.

Die ideale Bandbreite gibt an, wie stark eine Portfoliokomponente von ihrer ursprünglichen Gewichtung abweichen darf. Erst wenn sie die genannte Spanne nach oben oder unten überschreitet, wird der Anleger aktiv und stellt die Originalstruktur her. Damit soll es vermieden werden, dass er zu schnell oder zu hektisch umschichtet.

Depot Aktien:
Aktien Schweiz: 25 %
Aktien Westeuropa: 22 %
Aktien USA: 19 %
Aktien Asien Emerging: 17 %
Aktien Asien Developed: 9 %
Aktien Osteuropa: 5 %
Aktien Lateinamerika: 3 %

Die Performance pro Jahr:
Unveränderte Struktur: 4.00%
Mit Rebalancieren: 4.44%
Anzahl Rebalancierungen: 3

Ideale Bandbreite: 5,5%

Depot Ausgewogen:
Aktien: 40 %
Anleihen: 40 %
Immobilien: 10 %
Rohstoffe: 10 %

Die Performance pro Jahr:
Unveränderte Struktur: 2.24%
Mit Rebalancieren: 4.02%
Anzahl Rebalancierungen: 4

Ideale Bandbreite: 9,0%

Depot Dynamisch:
Aktien: 65 %
Anleihen: 20 %
Immobilien: 7.5 %
Rohstoffe: 7.5 %

Die Performance pro Jahr:
Unveränderte Struktur: 3.17%
Mit Rebalancieren: 5.04%
Anzahl Rebalancierungen: 3

Ideale Bandbreite: 8,75%

Depot Konservativ:
Aktien: 20 %
Anleihen: 65 %
Immobilien: 7.5 %
Rohstoffe: 7.5 %

Die Performance pro Jahr:
Unveränderte Struktur: 1.74%
Mit Rebalancieren: 3.73%
Anzahl Rebalancierungen: 2

Ideale Bandbreite: 5,5%

Mehr zum Thema
Umfrage unter GroßanlegernWie weit ETFs inzwischen verbreitet sind DigitalisierungVaneck listet ETF auf Xetra VersicherungsvertriebAllianz-Tochter Allvest startet erste Bankkooperation