Bankberater verlieren Marktanteile beim Fondsvertrieb

//
Beim Fondskauf werden Deutschlands Privatanleger immer selbständiger. Das geht aus einer aktuellen Statistik des Bundesverbandes Investment und Asset Management (BVI) hervor. Demnach stiegen die Marktanteile der Direktbanken und der Fondsgesellschaften jeweils um 4 Prozentpunkte gegenüber dem Vorjahr. Zuwächse verzeichnet außerdem die Kategorie Sonstiges (plus 2 Prozentpunkte). Darunter fällt unter anderem der Fondskauf über die Börse.

Nach wie vor wichtigster Vertriebskanal der Fondsgesellschaften sind die Banken und Sparkassen. Sie kommen auf einen Marktanteil von 72 Prozent. Das sind 3 Prozentpunkte weniger als im Vorjahr. Auch Makler, Vermittler und Vermögensberater gehören zu den Verlierern (minus 2 Prozentpunkte). Versicherungsvertreter legten dagegen leicht zu (plus ein Prozentpunkt).

Mehr zum Thema