Lesedauer: 2 Minuten

Banken abgeschlagen Diese 20 Firmen geben Fintechs am häufigsten Geld

Empfohlener redaktioneller Inhalt
Externe Inhalte anpassen

An dieser Stelle finden Sie externen Inhalt, der unseren Artikel ergänzt. Sie können sich die externen Inhalte mit einem Klick anzeigen lassen. Die eingebundene externe Seite setzt, wenn Sie den Inhalt einblenden, selbstständig Cookies, worauf wir keinen Einfluss haben.

Externen Inhalt einmal anzeigen:

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt und Cookies von diesen Drittplattformen gesetzt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Google Ventures ist der führende Investor, wenn es um Fintech-Unternehmen geht. Kein anderes Unternehmen hat laut Berechnungen der Beratungsfirma Barkow Consulting so viele Beteiligungen an Start-ups aus der Finanztechnologie-Branche wie die Beteiligungsgesellschaft von Google. Das Unternehmen kommt auf 38 Fintechs im Portfolio. Google Ventures ist neben Google Capital eine von zwei Beteiligungsgesellschaften des Internetkonzerns. Würden die Investments von Google Capital noch zu den anderen dazu gezählt werden, käme der Internetkonzern auf etwa 42 Beteiligungen. Auf dem zweiten Platz kommt RRE Venture, eine Risikokapitalgesellschaft aus New York, mit 33 Beteiligungen. Der dritte Platz wird von der Investmentgesellschaft First Round Capital mit 28 Beteiligungen belegt. Die Banken Citi und Goldman Sachs liegen etwas abgeschlagen in der zweiten Hälfte auf den Plätzen 12 und 13. Beide sind an 24 Fintech-Unternehmen beteiligt. Risikokapitalgesellschaften sind Hauptgeldquelle für Fintechs Fintech-Unternehmen sind junge Start-ups, die einen hohen Kapitalbedarf haben. Am häufigsten bekommen die Firmen das Geld von Risikokapitalgesellschaften. Es gibt nur wenige Ausnahmen unter den Top-20-Investoren wie Google, Amex und Mastercard (Kreditkartenanbieter) und die beiden genannten Banken. Durchschnittlich halten Risikokapitalgesellschaften mehr als 74 Prozent an einem Fintech, heißt es bei Barkow Consulting. Kreditkartenanbieter liegen bei 10 Prozent, Technikkonzerne bei 9 Prozent und Banken sind nur noch mit 7 Prozent beteiligt.
Mehr zum Thema