Bankenkrise bedroht Geldmarktfonds

//
Internationale Geldmarktfonds sind vom Zusammenbruch der US-Investmentbank Lehman Brothers in dieser Woche betroffen. Das berichtet die Nachrichtenagentur Reuters. Demnach stellte die amerikanische Regierung 50 Milliarden US-Dollar (34,8 Milliarden Euro) bereit, um die Fonds zu stützen. Erstes Opfer der Krise war der Prime Money Market Fund von Putnam Investments. Der Fonds wird nur institutionellen Anlegern angeboten und wurde nach hohen Mittelabflüssen vorübergehend geschlossen.

Ein ähnliches Schicksal könnte Anleger des Templeton Euro Liquid Reserve Fund (WKN: 785340) ereilen. Der Geldmarktfonds stürzte innerhalb einer Woche um 1,7 Prozent ab. Ein Kommentar dazu konnte die Fondsgesellschaft auf Anfrage von DAS INVESTMENT.com bis jetzt nicht abgeben. Ende 2007 war der Fonds mit 950.000 Euro in Lehman-Anleihen investiert.

Mehr zum Thema