Bantleon Changing World Globaler Mischfonds setzt auf Zukunftstrends

Bahntunnel: Ein neuer Bantleon-Fonds soll von den hohen Dividendenerträgen der Unternehmen aus dem Segment Infrastruktur profitieren. | © anna-m. weber

Bahntunnel: Ein neuer Bantleon-Fonds soll von den hohen Dividendenerträgen der Unternehmen aus dem Segment Infrastruktur profitieren. Foto: anna-m. weber

Andreas Dagasan, Bantleon

Der Asset Manager Bantleon hat den globalen Mischfonds Bantleon Changing World (ISIN: LU1808872888) aufgelegt, der flexibel auf Investmentchancen des demografischen Wandels und der Digitalisierung setzt. Die Portfoliomanager wählen dazu weltweit Aktien und Anleihen nach fundamentalen Kriterien aus und berücksichtigen auch das Thema Nachhaltigkeit.

Gemeinsam mit Wissenschaftlern unterschiedlicher Forschungsgebiete „wählen sie diejenigen Unternehmen aus, die technologische Wegbereiter sind und innovative Lösungen für die großen industriellen und gesellschaftlichen Herausforderungen der Zukunft anbieten“. Investitionen in Social-Media- und Lifestyle-Unternehmen werden aber vermieden.

Der Fokus des Fonds liegt stattdessen auf Technologie-Megatrends wie Industrie 4.0, Medizin-Technologie und Autonome Systeme einerseits. Andererseits setzt der Fonds auf Basis-Infrastruktur aus den Segmenten Energietransport, Kommunikation, Logistik, Mobilität und Wasser. Investiert wird hierbei vor allem in Autobahnbetreiber, Wasserversorger und Netzanbieter mit stabilen laufenden Erträgen.

Konjunktur beeinflusst Anteile im Mischportfolio

„Das Ziel ist eine stabile Wertentwicklung mit attraktiven Ausschüttungen, die besonders von den hohen Dividendenerträgen aus dem Segment Infrastruktur profitieren“, erklärt Andreas Dagasan, Leiter Globale Aktien bei Bantleon. Der neue Fonds biete „die Möglichkeit, in strukturelle Zukunftstrends zu investieren, ohne sich Sorgen über das Börsenwetter machen zu müssen.“

Um die Wertschwankungen möglichst gering zu halten, steuern die Portfoliomanager den Fonds abhängig vom Konjunkturzyklus flexibel zwischen offensiven Technologietiteln und defensiven Infrastrukturwerten am Aktienmarkt sowie stabilen Staatsanleihen aus Kernländern der Eurozone, besicherte Anleihen und solide Unternehmensanleihen auf der Rentenseite.

Im Vordergrund stehen bei Unternehmensanleihen Schuldner und Anleihen, die vom demografischen und digitalen Wandel profitieren können. Ebenso kommen nachhaltige Anleihen (Green Bonds) und Anleihen mit besonderer Deckung (Covered Bonds) ins gemischte Portfolio des Fonds, dessen jährliche Verwaltungsgebühr 1,5 Prozent beträgt.