Für Immobiliendarlehen müssen Verbraucher wieder mehr zahlen. | © skitterphoto.com Foto: skitterphoto.com

Bauzins-Trendbarometer

Zinsen für Immobiliendarlehen wieder über 1,5 Prozent

Nach einer Auswertung von Interhyp hatten sich die Konditionen für Immobiliendarlehen hierzulande in der ersten Julihälfte um fast 0,2 Prozentpunkte verteuert und vor einem Monat die 1,5-Prozent-Marke durchbrochen. In der Spitze hatten die Zinsen in der letzten Juliwoche sogar ein neues Jahreshoch markiert.

Obwohl die Konditionen im August schon wieder leicht nachgegeben haben, rechnen die im aktuellen Interhyp-Bauzins-Trendbarometer befragten Branchenexperten langfristig mehrheitlich mit höheren Finanzierungskosten. Die Teilnehmer der monatlichen Umfrage des Vermittlers privater Baufinanzierungen gehen nach der leichten Entspannung bei den Zinsen Anfang August von einer Seitwärtsbewegung in den nächsten Wochen aus.

Langfristig prognostizieren alle der befragten Marktbeobachter ein höheres Zinsniveau.

Mehr zum Thema
Gute Argumente für BeraterBaukredite: So beeinflusst eine 1 Prozent höhere Tilgungsrate die RestschuldInteraktive KarteBaufinanzierung: So lange binden sich die DeutschenWeg von der Bank, aber wohin?Das müssen Ex-Banker beim Wechsel zum Haftungsdach beachten