in RegulierungLesedauer: 2 Minuten
Headphones
Artikel hören
„Bürokratie nimmt mehr Raum ein“
Bayerischer Vermögensverwalter gibt Bafin-Lizenz ab – und wählt Haftungsdach
Die Audioversion dieses Artikels wurde künstlich erzeugt.

„Bürokratie nimmt mehr Raum ein“ Bayerischer Vermögensverwalter gibt Bafin-Lizenz ab – und wählt Haftungsdach

Schloss Rosenau
Das Schloss Rosenau im oberfränkischen Rödental: Der örtliche Vermögensverwalter hat seine Bafin-Lizenz abgegeben – und wechselt stattdessen unter ein Haftungsdach. | Foto: Imago Images / CHROMORANGE

Die Norbert Mann Neutrale Vermögensberatung hat ihre Bafin-Lizenz als Wertpapierinstitut abgegeben und ist nun als vertraglich gebundener Vermittler der NFS Netfonds Financial Service tätig. Entsprechende Informationen dieses Mediums bestätigte Geschäftsführer Norbert Mann. Über das Haftungsdach will das ehemalige Wertpapierinstitut den Kunden unverändert Dienstleistungen in der Vermögensanlage anbieten. Dass sich durch den Wechsel keinerlei Einschränkungen für die Kunden ergeben, sei für das Unternehmen maßgeblich für den Schritt unter ein Haftungsdach gewesen.

 

 

 

1.200% Rendite in 20 Jahren?

Die besten ETFs und Fonds, aktuelle News und exklusive Personalien erhalten Sie in unserem Newsletter „DAS INVESTMENT Daily“. Kostenlos und direkt in Ihr Postfach.

Dass die Norbert Mann Neutrale Vermögensberatung nach langen Jahren ihre Lizenz als Wertpapierinstitut nach Paragraf 15 des Wertpapierinstitutsgesetzes zurückgegeben hat, macht Geschäftsführer Mann auch am regulatorischen Druck fest: „Die Bürokratisierung nimmt immer mehr Raum ein.“ Das sei insbesondere für kleinere Unternehmen wie seines der Fall – der Vermögensberater mit Sitz im oberfränkischen Rödental beschäftigt fünf Mitarbeiter und betreut ein Vermögen von gut 180 Millionen Euro. „Die Bürokratisierung ließ sich in der Vergangenheit zwar so noch bewältigen, sie hat sich in den vergangenen Jahren aber verschärft“, führt Mann weiter aus. „Wir haben die Gefahr gesehen, nicht alle regulatorischen Änderungen mitzukriegen oder sie umsetzen zu können.“

Nachfolge für die Neutrale Vermögensberatung steht bereits fest

Mann gründete die Neutrale Vermögensberatung 1998, seitdem führt er sie als Geschäftsführer. In Zukunft soll sein Schwiegersohn das Unternehmen übernehmen: Patrick Speta ist bereits seit 2019 als Vermögens- und Nachfolgeberater für die Vermögensberatung tätig. Nach eigenen Angaben konzentriert sich das Unternehmen auf möglichst einfache und auch kostengünstige Anlagekonzepte.

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

Danke für Ihre Bewertung
Leser bewerteten diesen Artikel durchschnittlich mit 0 Sternen