Partner Bellevue Asset Management

BB Adamant Medtech Vom Produktentwickler zum Komplettanbieter

Seite 2 / 3

Katalysator Gesundheitsreformen

Zugleich ist ein neuer Markt im Entstehen. Er umfasst alle Dienstleistungen rund um die Anwendung der Produkte und die Patientenbetreuung und eröffnet für die Branchengrößen in der Medizintechnik die Chance, sich als Komplettanbieter zu etablieren.

Ausgangspunkt sind die USA mit dem von der Regierung Obama im Jahr 2010 verabschiedeten Affordable Care Act (ACA). Demnach sind alle US-amerikanischen Staatsbürger verpflichtet, eine Krankenversicherung abzuschließen, sofern sie nicht anderweitig versichert sind. Die medizinische Versorgung steht damit vor der Herausforderung, mehr Effizienz bei niedrigeren Kosten zu erzielen. Die Folge: Leistungserbringer, also die Kliniken und Fachärzte, werden von den Versicherern stärker in die Pflicht genommen.

Konsolidierung dank Service

Der Medizintechnik eröffnet diese Konstellation die Chance, ihr Leistungsspektrum als integrierter Serviceanbieter zu erweitern. Das bedeutet mehr Profit, aber auch mehr Mitverantwortung für den Behandlungserfolg. Medtronic betreibt etwa als Vertragspartner in Fachkliniken eigene Labore für katheterbasierte Chirurgie. Die als Outsourcing-Partner eingestellten Fachärzte setzen die Transkatheterherzklappen bei ihren chirurgischen Eingriffen ein.

Aktuelle Studien gehen davon aus, dass sich über Dienstleistungen das jährliche Wachstum in der Medizintechnik von aktuell 5 bis 6 Prozent auf 7 bis 8 Prozent beschleunigen kann. Das globale Umsatzvolumen in der Branche beläuft sich auf 450 Milliarden US-Dollar. Demgegenüber belaufen sich die Dienstleistungen, die  damit in Verbindung stehen, auf 2,5 Billionen US-Dollar. Vergleichbar ist diese Situation mit der Autozulieferindustrie vor 25 Jahren. Dort hat der zunehmende Anteil der Services am Gesamtumsatz eine Konsolidierung ausgelöst.

Analoges gilt nun für den Medtech-Bereich: Nur Unternehmen mit Top-Produkten, der entsprechenden Servicequalität, Skaleneffekten in der Produktion sowie einer international flächendeckenden Präsenz im Vertrieb werden langfristig zu den Gewinnern zählen. Was in den USA bereits im Gange ist, wird mit einigen Jahren Verzögerung auch in Europa Einzug halten.

Medizintechnik 2.0

Die Medizintechnik der Zukunft beinhaltet auch den Übergang von der Krankenbehandlung zum Gesundheitswesen. Mit anderen Worten: die Branche spielt künftig eine Schlüsselrolle bei der Früherkennung von Erkrankungen sowie ihrer Prävention durch einen gesünderen Lebensstil. Möglich wird dieser Wandel durch das Zusammenspiel von selbst erfassten Daten und professioneller Diagnostik.

nach oben