BB bringt asiatischen Unternehmer-Fonds nach Deutschland

Das Fondsmanagement kauft Papiere von eigentümergeführten asiatischen Unternehmen, die kosteneffizient wirtschaften und eine solide Bilanzstruktur vorweisen können. Darüber hinaus legen die Manager Wert auf hohe Identifikation des Firmenchefs mit dem Unternehmen, die unter anderem durch persönliches finanzielles Engagement zum Ausdruck kommt, sowie auf Innovationskraft, enge persönliche Beziehungen zu Lieferanten und Abnehmern sowie rasche Anpassungsfähigkeit an sich verändernde Rahmenbedingungen.

Gerade asiatische Unternehmer seien untereinander eng vernetzt und wirtschaften oftmals kosteneffizienter als staatlich kontrollierte Betriebe, so BB. Die Organisationsstrukturen seien meist schlanker, Entscheidungswege kürzer und die Produkte und Dienstleistungen ungleich stärker auf die Bedürfnisse der Konsumenten ausgerichtet.

Der BB Entrepreneur Asia Fonds, der Ende April aufgelegt wurde, ist ab sofort auch für die deutschen Anleger erhältlich. Neben dem Asien-Fonds bietet die Gesellschaft zwei weitere Produkte – den BB Entrepreneur Europe und den BB Entrepreneur Switzerland –, die auf eigentümergeführte Unternehmen setzen, an.

Mehr zum Thema
„Auch in Spanien gibt es attraktive Unternehmen“ Telos: AAA- für den BB Entrepreneur Europe