BCA meldet Gewinn

//
Nach einem Minus von knapp einer Million Euro im Vorjahr schloss der BCA-Konzern das Geschäftsjahr 2012 mit einem Gewinn von 300 Tausend Euro ab. Die Umsätze hingegen liegen mit 50,7 Millionen Euro unter dem Vorjahresniveau (62,7 Millionen Euro). Die sonstigen Erträge lagen bei 1,6 Millionen Euro (Vorjahr: 0,5 Millionen Euro). Ein Grund für das gute Ergebnis dürften die Einsparungen sein: Die betrieblichen Aufwendungen gingen nach Konzernangaben „als Ergebnis konsequenter Sparmaßnahmen“ von 4,2 Millionen Euro in 2011 auf 3,7 Millionen Euro in 2012 zurück. Zum 31. Dezember 2012 betrug das Eigenkapital des Konzerns 10,0 Millionen Euro (Vorjahr: 9,7 Millionen Euro). Die Eigenkapitalquote (Verhältnis Eigenkapital zu Bilanzsumme) stieg von 38,2 Prozent im Vorjahr auf 44,7 Prozent. Zum BCA-Konzern gehört neben der BCA AG die BfV Bank für Vermögen, Carat Fonds Service und FIBO Finanzservice.

Mehr zum Thema