Michael Keilholz, BCA

Michael Keilholz, BCA

BCA: Provisionserlöse gehen um 22 Prozent zurück

//

Der BCA-Konzernumsatz 2008 sank im Vergleich zum Vorjahr von 83,51 auf 65,06 Millionen Euro – ein Rückgang in Höhe von 22,1 Prozent. Zählt man die Provisionserlöse der Tochtergesellschaft Carat Fonds Service AG hinzu, erreicht der Konzernumsatz 73 Millionen Euro. Das Unternehmen habe das vergangene Jahr genutzt, Prozesse zu optimieren, eine deutliche Kostensenkung einzuleiten und zu investieren, erklärte Michael Keilholz, Vorstand Investment. Die Baisse an den Aktienmärkten, die weltweite Finanzmarkt- und Bankenkrise und die dadurch bedingte extreme Zurückhaltung aller Anlegergruppen hätten auch BCA getroffen. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit belief sich auf minus 6,01 Millionen Euro. Im Vorjahr lag dieses bei 2,50 Millionen Euro. Der Konzernbilanzverlust beträgt 2008 2,64 Millionen Euro, während im Vorjahr noch ein Konzernbilanzgewinn von 4,22 Millionen Euro erzielt wurde. Der Rohgewinn ging mit 11,86 Millionen Euro leicht zurück (Vorjahr: 12,04 Millionen Euro). Wie BCA mitteilte, sei der Ergebnisrückgang im Wesentlichen auf das Anwachsen der Personalkosten um 0,99 Millionen Euro und den Anstieg der sonstigen betrieblichen Aufwendungen von 3,05 auf 7,70 Millionen Euro zurückzuführen. Abschreibungen und Wertberichtigungen im Jahr 2008 summierten sich alleine auf 4,75 Millionen Euro, davon 3,14 Millionen Euro auf den Wert der Beteiligung an der CARAT Fonds Service AG als außerplanmäßige Abschreibung. BCA-Vorstand Michael Keilholz sprach von einer „strategischen Zäsur“ und betonte, dass die Steigerung der sonstigen betrieblichen Aufwendungen vor allem durch die Investitionen in die Weiterentwicklung der BCA Broker Pool Software verursacht wurde. BCA hob zudem die Bedeutung der vier neuen Einzelaktionäre, Barmenia, Signal Iduna, Stuttgarter Versicherungsgruppe und Volkswohl Bund hervor. Die vier Versicherer wollen jeweils 8,33 Prozent des Aktienkapitals übernehmen (DAS INVESTMENT.com berichtete). Durch deren finanzielles Engagement werde das Eigenkapital der BCA AG auf ein breiteres Fundament gestellt.

Mehr zum Thema
Die Top-Seller-Fonds der Finanzberater: Von A wie APM Fixed Income Fund bis U wie UniOpti4 Vier Versicherer steigen bei BCA ein BCA startet Gold-Quelle