Bei Aktienfonds ist Aussitzen angesagt

Ein Aktieninvestment in Deutschland ist die langfristig renditestärkste Anlagemöglichkeit für Fondssparer. Das geht aus einer aktuellen Statistik des Bundesverbandes Investment und Asset Management (BVI) hervor. Demnach legten Sparpläne für Aktienfonds, die nur in Deutschland investieren, auf Zehn-Jahressicht durchschnittlich um 3,3 Prozent zu.

Bei reinen Europa-Produkten sind es 0,3 Prozent. Mit weltweit anlegenden Aktienfonds machten Anleger im Schnitt sogar Verluste von 0,9 Prozent. Auf Sicht von 30 Jahren sind es aber 6,9 Prozent. 

„Die weltweite Schwäche der Aktienmärkte hat auch bei Sparplänen mit Investmentfonds ihre Spuren hinterlassen“, erklärt BVI-Hauptgeschäftsführer Stefan Seip. „Doch für die langfristige Geldanlage sind Aktienfondssparpläne am rentabelsten.“ Das gelte vor allem für Sparer, die für den Ruhestand vorsorgen.

Mehr zum Thema