Suche

Bei Anlegerlieblingen nachgefragt So stellen sich bekannte Fondsmanager jetzt auf (Teil 2)

 | © Fidelity
| Foto: Fidelity

Christian von Engelbrechten, Fondsmanager, über den Fidelity Germany (ISIN: LU0048580004)


Wie waren Sie zu Beginn des März aufgestellt?

Der Fonds verfolgt, seit ich ihn Anfang 2011 übernommen habe, eine Strategie auf qualitativ hochwertige Wachstumsunternehmen zu setzen. In dieser Weise war er auch Anfang März aufgestellt. Das heißt, ich setze auf Unternehmen, bei denen ich erwarte, dass sie nachhaltig überdurchschnittliche Gewinne auf das Kapital generieren, das sie für ihre Geschäftstätigkeit einsetzen (überdurchschnittlicher Return on invested Capital) und zudem ein überdurchschnittliches Gewinnwachstum erwarten lassen. Diese finde ich vor allem in den Bereichen Gesundheit, Software und Technologie, die zusammen etwa 40 Prozent des Portfolios ausmachten und damit gegenüber dem breit gefassten H-Dax übergewichtet waren, also der Kombination aus Dax, M-Dax und Tec-Dax. Sektoren, in denen Unternehmen kaum ihre Kapitalkosten verdienen und ein schwaches Wachstumsprofil erwarten lassen wie Chemie, Telekom, Banken und Versorger, waren unterrepräsentiert.

Außerdem waren knapp 20 Prozent des Fonds in Werten mit einer Marktkapitalisierung unter 10 Milliarden Euro investiert und damit im Vergleich zum H-Dax stärker gewichtet, da ich davon überzeugt bin, dass wir gerade bei kleinen und mittelgroßen Unternehmen Wachstumswerte der Zukunft finden und diese mit unseren umfangreichen Ressourcen gut analysieren können.

Was im Portfolio lief im März gut, was nicht so?

Dadurch, dass die Strategie kontinuierlich und zum großen Teil aus eigener Stärke (z.B. durch Innovationen und neue Produkte) wachsende Unternehmen in den Vordergrund stellt und weniger diejenigen, die ein besonders gutes makroökonomisches Umfeld für gute Gewinnerzielung brauchen, hatte das Portfolio einige Unternehmen, die sich besser halten konnten als der Gesamtmarkt.

Vor allem die Übergewichtungen im Gesundheitsbereich haben geholfen, während sich einige Nebenwerte mit der relativ schwächeren Performance dieses Segments (bisher) nicht so entwickelt haben, wie erhofft. Im Bereich Luftfahrt waren die Ergebnisse gemischt, da dort qualitativ gute Unternehmen deutlich unter Druck gekommen sind und die Portfolio-Performance belastet haben.

Betreiben Sie Risikosysteme? Wann haben die wie angeschlagen?

Wir haben umfangreiche Systeme, deren Aufgabe es ist sicherzustellen, dass alle Anlagegrenzen und Regularien eingehalten werden. Das war auch im März so. Zusätzlich habe ich Risikokennzahlen wie Tracking Error, Beta und Liquidität kontinuierlich im Blick.

Der Fonds ist ein reiner Aktienfonds, der immer nahezu vollinvestiert ist und nach den besten Unternehmen sucht. Die Allokationsentscheidung in verschiedene Anlageklassen wie Kasse, Anleihen oder Derivate spielt in diesem Produkt daher keine große Rolle.

Wie haben Sie Ihr Portfolio im März verändert?

Gerade im Gesundheitsbereich hat es einige Unternehmen gegeben, deren Aktienkurse unter Druck gekommen sind, obwohl ein Rückgang der Gewinne in ähnlichem Umfang unwahrscheinlich erscheint. Dort habe ich aufgestockt und teilweise auch neue Unternehmen mit aufgenommen, die ich schon länger beobachte, aber deren Bewertung mir bisher zu hoch erschien. Die starken Rückgänge haben aber auch Möglichkeiten bei einigen Zyklikern eröffnet, die inzwischen so niedrig bewertet sind wie schon sehr lange nicht mehr.

Wie sind Sie jetzt aufgestellt und blicken in die Zukunft?

Die Situation ist sehr dynamisch und ändert sich ständig. Daher setzte ich auf ein besonders breit diversifiziertes Portfolio. Die Grundkriterien, vor allem auf besonders starke Unternehmen zu setzen, als einfach nur auf die günstigsten Bewertungen zu setzen, bleiben weiter im Vordergrund.

Wie hoch war und ist Ihre Kasse?

Der Fonds ist ein klassischer, reiner Aktienfonds und daher immer nahezu vollinvestiert. Ich sehe unsere Stärke vor allem darin, mittels tiefgehender Unternehmensanalysen über die Zeit hinweg einen Mehrwert durch die Auswahl vielversprechender Unternehmen zu schaffen und weniger in der Einschätzung ob der Gesamtmarkt kurzfristig rauf- oder runtergeht.

Mehr zum Thema

Weitere videos
ANZEIGE Foto: Wie verhalten sich Themenfonds in verschiedenen Marktphasen? Technologie, Rohstoffe, Nachhaltigkeit Wie verhalten sich Themenfonds in verschiedenen Marktphasen? Foto: „Wir investieren dort, wo andere es nicht können“ Champions Call mit Peter Heim „Wir investieren dort, wo andere es nicht können“ Foto: Aktien sind unterbewertet, meint Bert Flossbach Ausblick auf 2022 Aktien sind unterbewertet, meint Bert Flossbach Foto: Insolvenzen sind kein großes Problem für die Wirtschaft Wirtschaftsweise Monika Schnitzer Insolvenzen sind kein großes Problem für die Wirtschaft Foto: So geht es der Wirtschaft Ifo-Präsident Clemens Fuest So geht es der Wirtschaft
Weitere podcasts
Foto: „Die Fed macht alles richtig“ Investmenttalk von Eyb & Wallwitz „Die Fed macht alles richtig“ Foto: Schaden virtuelle Hauptversammlungen der Aktionärs-Demokratie? BVI-Spezialisten im Podcast Schaden virtuelle Hauptversammlungen der Aktionärs-Demokratie? Foto: Haben Konglomerate noch eine Zukunft? Investmenttalk von Eyb & Wallwitz Haben Konglomerate noch eine Zukunft? Foto: Subventionsbetrug bremst Wirtschaft ZEW-Forscherin Bettina Peters Subventionsbetrug bremst Wirtschaft Foto: Das ist der Unterschied zwischen Kryptofonds und Kryptowerten BVI-Spezialisten im Podcast Das ist der Unterschied zwischen Kryptofonds und Kryptowerten
Weitere bildergalerien
Foto: So schlugen sich 2021 Vermögensverwalter nach Performance Jahresvergleich So schlugen sich 2021 Vermögensverwalter nach Performance Foto: Diese 10 Öl-Aktien locken mit hoher Rendite zum kleinen Preis Weltweit Diese 10 Öl-Aktien locken mit hoher Rendite zum kleinen Preis Foto: Diese 10 Mischfonds haben es in die Bestenauswahl geschafft Rheinische Portfolio Management Diese 10 Mischfonds haben es in die Bestenauswahl geschafft Foto: Diese 10 US-Aktienfonds liefen 2021 am besten Aktiv und passiv Diese 10 US-Aktienfonds liefen 2021 am besten Foto: Wie Prem Watsa das Fairfax-Portfolio für 2022 aufstellt Telekommunikation, Transport, Technologie Wie Prem Watsa das Fairfax-Portfolio für 2022 aufstellt
Weitere infografiken
Foto: Wer am Anleihemarkt von steigenden Zinsen profitiert Analyse von HQ Trust Wer am Anleihemarkt von steigenden Zinsen profitiert Foto: Finanzberater glauben 2022 an den Dax Schöne Aussichten Finanzberater glauben 2022 an den Dax Foto: Das bringt das neue Börsenjahr für den S&P 500 Alle guten Dinge sind vier Das bringt das neue Börsenjahr für den S&P 500 Foto: So viele Höchststände erreichte der S&P 500 Jahresrückblick 2021 So viele Höchststände erreichte der S&P 500 Foto: Wie oft Zinsprognosen daneben gehen Diesmal aber wirklich? Wie oft Zinsprognosen daneben gehen
NEU IN DER MEDIATHEK
nach oben