Auswertung von Kununu Bei diesen Versicherern fühlen sich Mitarbeiter besonders wohl

Platz 9: Aioi Nissay Dowa Insurance

Aioi Nissay Dowa Insurance | © imago images / AFLO

Garden Place im Tokyoter Stadtteil Ebisu: Hier hat der japanische Versicherer Aioi Nissay Dowa Insurance seinen Hauptsitz © imago images / AFLO

Der hiesige Ableger des Versicherungsunternehmens Aioi Nissay Dowa Ins­urance Com­pany erhält bei Kununu 4,25 von 5 Punkten. Das Unternehmen gehört zur japanischen Versicherungs-Holdinggesellschaft MS&AD. In Deutschland hat es seinen Stammsitz in Ismaning.

Das Internetportal Kununu will eine Anlaufstelle für Menschen sein, die erfahren möchten, wie sich Firmen aus der Innenperspektive darstellen. Das kann hilfreich sein, um einen potenziellen Arbeitgeber oder ein Ausbildungsunternehmen besser einschätzen zu können. Auch wer nur einmal vergleichen möchte, worauf andere Arbeitnehmer Im Arbeitsalltag besonderen Wert legen, wird bei Kununu fündig.

Das Bewertungsportal fragt dreizehn Kriterien ab, die zusammengenommen in die Endnote einfließen. Es geht beispielsweise um die Gehaltshöhe oder Weiterbildungsmöglichkeiten, aber auch weiche Kriterien wie den Kollegenzusammenhalt oder das Image des Arbeitgebers. Darüber hinaus können Mitarbeiter auch individuelle Kommentare hinterlassen.

Wer auf Kununu eine Bewertung abgeben möchte, muss sich zunächst auf der Plattform registrieren. Die Bewertung selbst erfolgt anonym.

In einer exklusiven Auswertung für DAS INVESTMENT hat Kununu ermittelt, welche Unternehmen der deutschen Versicherungsbranche bei ihren Mitarbeitern, Auszubildenden und bei Bewerbern besonders gut abschneiden. So viel sei verraten: Der bestbewertete Versicherungsarbeitgeber erhält im Gesamturteil 4,51 von 5 möglichen Punkten.

In die Endnote flossen dabei die Urteile sowohl aktueller als auch ehemaliger Mitarbeiter ein. Um ins Ranking aufgenommen zu werden, mussten Unternehmen mindestens 60 Bewertungen vorweisen können.

Mehr zum Thema

WEITERE Bildergalerien
EMPFOHLENE Bildergalerien
NEU IN DER MEDIATHEK
nach oben