Die Erste Ministerin Schottlands, Nicola Sturgeon, bei der Eröffnung eines Bankschließfaches in Glasgow Foto: Getty Images

Bei Insolvenz oder Verdacht auf eine Straftat

Schließfächer: Eingriffe in die Privatsphäre der Kunden möglich

Weiterlesen auf wiwo.de

Mehr zum Thema
ANZEIGEBlick auf die MärkteZentralbanken machen den Weg frei Ex-BundesfinanzministerSteinbrück warnt vor neuer europäischer Bankenkrise in Italien Volkswirte über die Schweizer Notenbank"Die Negativzinsen zu senken keine zulässige Option für die SNB"