Jürgen Mertens Foto: Achtstein Invest

Crowd-Investing-Gründer im Interview

„Bei uns gibt es 6,6 Prozent Zinsen pro Jahr“

DAS INVESTMENT: Wie kamen Sie zum Thema Crowd-Finanzierung?

Jürgen Mertens: Ich habe eine klassische Banker-Karriere hinter mir und bin dort ins Kredit- und zum Baugeschäft gekommen. Heute besteht eine Finanzierung allerdings nicht mehr nur aus einem Bank-Darlehen. Eine gute Ergänzung ist Crowd-Financing. In Deutschland dürfen sich Kreditnehmer bis zu 6 Millionen Euro pro Jahr für Objekte auf diesem Weg leihen.

Welchen Vorteil bringt es einem Bauträger, sich Geld über die Crowd zu leihen?

Mertens: Banken finanzieren Immobilien heute kaum mehr komplett,...

Bitte registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um diesen Artikel lesen zu können.

Dieser Artikel richtet sich ausschließlich an professionelle Investoren. Bitte melden Sie sich daher einmal kurz an und machen einige berufliche Angaben. Geht ganz schnell und ist selbstverständlich kostenlos.

Mehr zum Thema
Altersvorsorgeprofis im Interview„Die Fondspolice bietet meist Vorteile gegenüber der Direktanlage“ Gespräch mit nachdenklichen Vermögensverwaltern„Wenn Wolken aufziehen, geht es schnell und wird brutal“ Value-Manager im Gespräch„Eine Übernahmeprämie von 300 Prozent“