Beratungsgespräch: Der Maklerpool PMA stellt seinen Partnern ab sofort drei neue Fonds-Vermögensverwaltungsstrategien zur Verfügung.  | © MLP Foto: MLP

Beraten von Partner-Vermittlern

Maklerpool PMA bietet neue Fonds-Vermögensverwaltung an

Der Maklerpool PMA – in der Eigenschreibweise [pma:] – bietet Partnervermittlern neuerdings eine standardisierte Fonds-Vermögensverwaltung an. Dazu greifen die Münsteraner auf ein Angebot aus den eigenen Reihen zurück: Die Portfolios stellen Klaus Bücker, Daniel Platte und Norbert Schmitz zusammen, allesamt selbst als Vermittler an PMA angebunden. Die Portfolios stellt das Trio unter der Marke BPS Fondsvermögensverwaltung zusammen.

12 Millionen Euro Anlagevolumen habe man bereits in die neuen Strategien vermitteln können, heißt es von PMA. Anleger können zwischen drei Portfolios wählen: „ausgewogen“, „nachhaltig“ und „dynamisch“.

Investiert werde weltweit in offene Investmentfonds, Liquidität, Renten- und Aktienfonds sowie in alternative Strategien, heißt es von PMA. Der Aktienanteil der offensivsten Strategie „dynamisch“ kann marktabhängig zwischen 0 -100 Prozent betragen. Hier legen die Macher auch einen längerfristigen Investitionshorizont zugrunde – 10 Jahre, im Gegensatz zu fünf Jahren bei den Strategien „ausgewogen“, „nachhaltig“.

Als Vermögensverwalter um den äußeren Rahmen kümmert sich Reuss Private Deutschland. Depotführende Stelle ist die Fondsdepotbank.

Anlässlich des Starts der neuen Fonds-Vermögensverwaltung macht PMA-Chef Bernward Maasjost darauf aufmerksam, dass der Pool seinen Partner-Vermittlern bei der Produktauswahl freie Hand lasse – und auf diese Weise viel Flexibilität bei der Beratung gewährleiste.  

PMA wurde 1983 gegründet. Der Pool beherbergt sowohl Finanz- als auch Versicherungsvermittler. 1.700 betreute Makler und Agenturinhaber haben laut PMA im vergangenen Jahr rund 30,6 Millionen Euro Jahresumsatz erwirtschaftet.

Mehr zum Thema
Unerkannte KonkurrenzVermittler sollten in kein fremdes Ökosystem geratenAls GeschäftsführerOliver Lang geht zu Blau DirektStrategieportfoliosEin Anlagekonzept für 100 Kunden – diese 3 Möglichkeiten haben Berater