Redaktion
TopThemen
Fonds
Fondsvergleich Märkte Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter

Beratungsanforderungen Welche Versicherungen sind für den Online-Vertrieb geeignet?

Seite 2 / 3

Oliver Kieper, Vorstand und Gesellschafter des Hamburger Maklerpools Netfonds

„Grundsätzlich geeignet für den Online-Vertrieb sind alle Arten von Versicherungen, bei denen keine Besichtigung des zu versichernden Objektes nötig ist. Allerdings ist es bislang so, dass die Verbraucher komplexe Versicherungen wie Rentenversicherungen, steuerlich geförderte Produkte, und so weiter eher selten online abschließen. Versicherungen, die eine Beantwortung von teilweise sehr detaillierten Fragen erfordern, wie zum Beispiel private Kranken- oder Berufsunfähigkeitsversicherungen oder auch Gebäudeversicherungen, eignen sich nur für den reinen Online-Vertrieb, wenn eine komplexe Beratungssoftware verwendet wird.

Hierbei dürfen aber die kognitiven Fähigkeiten des Kunden nicht überfordert werden. Bei diesen Versicherungen kann online eine Beratung bereits angebahnt werden. Die Detailfragen werden anschließend telefonisch erörtert. Für den Kunden bietet das den Vorteil, dass er sich vorab informieren kann und dass er selbst entscheidet, ob und wann er vom Versicherungsmakler kontaktiert werden möchte.“

nach oben