Bernd Michaels: Der elfte Präsident des Gesamtverbands der deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) verstarb am 23. Dezember 2019 im Alter von 83 Jahren. In seine zehnjährige Amtszeit fällt die Gründung des Vereins Versicherungsombudsmann, dessen Vorstandsvorsitz er bis 2008 innehatte. | © VöV

Bernd Michaels

Ehemaliger GDV-Präsident verstorben

Bernd Michaels ist am 23. Dezember im Alter von 83 Jahren verstorben. Der gebürtige Hamburger kehrte nach seinem Jurastudium in Freiburg 1960 in seine Geburtsstadt zurück, um während seiner Referendarzeit zeitweise für die Deutsche Rück zu arbeiten. Anschließend promovierte er mit einer Dissertation über einen Vergleich der Aufsichtspraxis über Versicherungsunternehmen und Kreditinstitute.

Ab 1967 arbeitete Michaels zunächst für die VGH Versicherungen und wechselte zwei Jahren später zum Versicherer Aachen Münchener, in dessen Vorstand er nach drei Jahren berufen wurde. 1982 übernahm er dann den Vorstandsvorsitz des Versicherers Deutschen Herold und wechselte ein Jahr später in den Vorstand der Provinzial Rheinland, dessen Vorsitz er von 1985 bis 2001 übernahm.

Zehn Jahre lang GDV-Präsident

Als Provinzial-Vorstandsvorsitzender übernahm Michaels 1990 auch das Amt als gemeinsamer Sprecher des Verbands öffentlicher Feuerversicherer und des Verbands öffentlicher Lebens- und Haftpflichtversicherer. Von 1992 bis 2001 war er Mitglied des Verwaltungsrats des Verbands öffentlicher Versicherer. Von 1993 an war er zudem zehn Jahre lang Präsident des deutschen Branchenverbands GDV. 

Michaels habe die Entwicklung der Versicherungsbranche maßgeblich mit vorangetrieben, lobt der heutige Provinzial-Vorstandschef Patric Fedlmeier den „außergewöhnlichen Menschen, herausragenden Unternehmenslenker und Branchenkenner“: „Wir werden seiner Persönlichkeit und seinem beruflichen Lebenswerk stets ein ehrendes Andenken bewahren. Unser Mitgefühl gehört seinen Angehörigen.“

nach oben