Lesedauer: 2 Minuten

Bert Flossbach "Dann würde Gold wieder zum Zufluchtsort"

Vermögensverwalter und Fondsprofi Bert Flossbach
Vermögensverwalter und Fondsprofi Bert Flossbach
Für den Fondsprofi und Vermögensverwalter Bert Flossbach ist Gold die Währung der letzten Instanz und eine Versicherung gegen Risiken, die sich derzeit niemand ausmalen kann. Der Welt am Sonntag sagte er, dass Gold wieder zum „sicheren Hafen“ für Investoren werde, sobald etwa die Inflationsrate drastisch anziehe oder Länder wie Russland oder Brasilien kollabierten. Damit das Portfolio von Flossbach und Storch auf solche Szenarien vorbereitet ist, bleibe Gold ein wichtiger Baustein. Zwar habe sich der Anteil des Edelmetalls in den letzten Jahren von 20 Prozent auf zwischenzeitlich 8 Prozent verringert, sagte Vermögensverwalter Bert Flossbach.
10 Meinungen zum Verfall des Goldpreises: Von "riskant" und "ohne Wert" bis "attraktiv"
Doch in den vergangen Tagen hätte sich die Quote auf knapp 9 Prozent wieder gesteigert. Der Grund dafür war die Abwertung des Yuan in China und die daraus resultierende Erkenntnis, dass der Abwertungswettlauf noch lange nicht vorbei sei.

Mehr zum Thema