Gebäude der Swiss Re in Zürich: Der Rückversicherer übernimmt Lebensversicherungen von Legal & General. Foto: Swiss Re

Bestandsübernahme

Swiss Re kauft 1,1 Millionen Lebenspolicen von Legal & General

1,1 Millionen Lebensversicherungsverträge des Anbieter Legal & General wechseln den Besitzer. Käufer ist der Rückversicherer Swiss Re, Kaufpreis sind etwa 737 Millionen Euro (650 Millionen Pfund).

Bei den Verträgen handelt es sich unter anderem um With-Profit-Versicherungen und Fondspolicen. Die Verwaltung übernimmt künftig Re-Assure, ein Bestandsabwickler innerhalb des Swiss-Re-Konzerns.

Swiss-Re-Tochter positioniert sich als Bestandskäufer

Die Swiss Re verfolgt damit konsequent die Strategie, geschlossene Lebensversicherungsbestände zu übernehmen und sich als Bestandskäufer zu positionieren.

Insgesamt verwaltet die Re-Assure Gruppe damit rund 4,7 Millionen Policen. Das verwaltete Vermögen wächst auf 77 Milliarden Pfund (87 Milliarden Euro).

Mehr zum Thema
Umfrage zur AltersvorsorgeGesetzliche Rente verliert in der Krise an Vertrauen Praxisnaher RatgeberWas Vermittler über Online-Marketing wissen müssen VersicherungsvertriebDiese Policen stehen jetzt auf der Kippe