Karen Schmidt (Chefredakteurin)Lesedauer: 1 Minute

Bestandsübernahme Swiss Re kauft 1,1 Millionen Lebenspolicen von Legal & General

Gebäude der Swiss Re in Zürich: Der Rückversicherer übernimmt Lebensversicherungen von Legal & General.
Gebäude der Swiss Re in Zürich: Der Rückversicherer übernimmt Lebensversicherungen von Legal & General. | Foto: Swiss Re

1,1 Millionen Lebensversicherungsverträge des Anbieter Legal & General wechseln den Besitzer. Käufer ist der Rückversicherer Swiss Re, Kaufpreis sind etwa 737 Millionen Euro (650 Millionen Pfund).

Bei den Verträgen handelt es sich unter anderem um With-Profit-Versicherungen und Fondspolicen. Die Verwaltung übernimmt künftig Re-Assure, ein Bestandsabwickler innerhalb des Swiss-Re-Konzerns.

Swiss-Re-Tochter positioniert sich als Bestandskäufer

Die Swiss Re verfolgt damit konsequent die Strategie, geschlossene Lebensversicherungsbestände zu übernehmen und sich als Bestandskäufer zu positionieren.

Insgesamt verwaltet die Re-Assure Gruppe damit rund 4,7 Millionen Policen. Das verwaltete Vermögen wächst auf 77 Milliarden Pfund (87 Milliarden Euro).

Tipps der Redaktion
LebensversicherungDie wichtigsten Fragen und Antworten zum Thema Run-off
Bafin kritisch bei Run-off-Verkäufen„Wir werden die Belange der Versicherten wahren“
EntscheidungErgo verkauft Bestände nicht
Mehr zum Thema