Betrug: Versicherungsmakler muss 7 Jahre in Haft

//
Insgesamt 1,1 Millionen Euro hatte sich der Makler auf hinterlistige Weise erschlichen. Jetzt muss er in den Knast, wie die Nachrichtenagentur dpa berichtet. Das Landgericht Nürnberg-Fürth verlangt vom Verurteilten außerdem, dass er sich einer Drogentherapie unterzieht. Der 35-Jährige hatte seinen Kunden eine Lebensversicherung verkauft, sie danach ohne Wissen der Versicherten wieder verkauft und das Geld von der Versicherung eingestrichen.

Mehr zum Thema
Umfrage zur AltersvorsorgeGesetzliche Rente verliert in der Krise an Vertrauen Praxisnaher RatgeberWas Vermittler über Online-Marketing wissen müssen VersicherungsvertriebDiese Policen stehen jetzt auf der Kippe