Themen
TopThemen
Fonds
Fondsanalyse
Mediathek
Märkte
Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender Finanz-Charts Globale Märkte Krypto-Kurse (in Echtzeit) Währungen (in Echtzeit)

Betrugsverdacht

Prinz Carlos von Hohenzollern in U-Haft

//
Prinz Carlos von Hohenzollern sitzt wegen Verdacht auf Betrug in besonders schwerem Fall in Untersuchungshaft. Das berichtet die „Bild“-Zeitung. Der Sohn von Kunstsammler Godehard Prinz von Hohenzollern soll zusammen mit zwei Briten mit Investmentfonds gehandelt haben, die es in Wirklichkeit gar nicht gab. Den Schaden beziffert die Staatsanwaltschaft laut „Bild“ auf 830.000 Euro.

Das wäre nicht die erste Straftat des 35-Jährigen Adeligen: Der Sproß einer Nebenlinie des letzten deutschen Kaisergeschlechts war bereits wegen einer nicht bezahlten Restaurantrechnung zu vier Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden.

Mehr zum Thema
nach oben