Themen
TopThemen
Fonds
Fondsvergleich Märkte Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender
Jella Benner-Heinacher und Axel Kleinlein: Die beiden Verbraucherschützer aus Deutschland sind Mitglieder im Präsidium von Better Finance, einem europaweit tätigen Dachverband mit Sitz in Brüssel. | © DSW, BdV

Better Finance Zwei Deutsche führen EU-weiten Anlegerschutz

Die mit mittlerweile 30 Mitgliedsorganisationen größte Vereinigung von Privatinvestoren in Europa hat bei ihrer jüngsten Versammlung jetzt ihr zehnjährige Jubiläum gefeiert und eine neue Führungsriege gewählt. Neuer Präsident von Better Finance ist Axel Kleinlein. In einem aktuellen Blog-Beitrag kündigt der Vorstandssprecher des Bunds der Versicherten (BdV) an, „eigene Duftmarken zu setzen“.

„Neben den Fachthemen werden auch schwerwiegendere Themen mit auf der Agenda stehen. Brexit und die Wahlen zum EU-Parlament werfen ihre Schatten voraus“, so Kleinlein weiter. „Was mir klar ist: Wir können nur dann erfolgreichen Verbraucherschutz betreiben, wenn wir ähnlich grenzübergreifend aufgestellt sind, wie die Versicherungsunternehmen. Wir müssen europäisch auftreten.“

Zu Vize-Präsidenten wählten die Vertreter der nationalen Organisation bei ihrem Treffen in der rumänischen Hauptstadt Bukarest einerseits Kleinleins Amtsvorgängerin Jella Benner-Heinacher von der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW) und andererseits Jean Berthon, Präsident beim französischen „Verein zur Verbesserung der Altersvorsorge und des Sparens“ (Gaipare).

nach oben