BGI-ETFs: Nebenwerte aus Fernost und USA

//

Barclays Global Investors (BGI) hat seine Ishares-Familie erweitert. An der Londoner Börse (LSE) listete die Fondsgesellschaft drei neue Indexfonds (ETFs), die sich auf internationale Nebenwerte-Indizes beziehen. Die Fonds sollen im Herbst auch nach Deutschland kommen.

Der Ishares S&P Small Cap 600 bildet den gleichnamigen US-Nebenwerte-Index ab. Dieser besteht aus 600 Unternehmen aus den Branchen Informationstechnologie, Finanzen, Industrie, Gesundheit und Konsum.

Tiefer in den Osten investiert der Ishares MSCI Far East Ex-Japan Small Caps und der Ishares MSCI Japan Small Caps. Der Ex-Japan-ETF enthält Nebenwerte aus Südkorea, Taiwan Hongkong und China. Nippons Nebenwerte bildet der Japan Small Cap ab.

Derzeit hat BGI 142 börsengehandelte Indexfonds am europäischen Aktienmarkt notiert.