Biometrie-Rating

6 Berufsunfähgikeits- und Risikolebens-Policen mit Bestnote

Empfohlener redaktioneller Inhalt
Externe Inhalte anpassen

An dieser Stelle finden Sie externen Inhalt, der unseren Artikel ergänzt. Sie können sich die externen Inhalte mit einem Klick anzeigen lassen. Die eingebundene externe Seite setzt, wenn Sie den Inhalt einblenden, selbstständig Cookies, worauf wir keinen Einfluss haben.

Externen Inhalt einmal anzeigen:

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt und Cookies von diesen Drittplattformen gesetzt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Um die Leistungsfähigkeit der BU-Anbieter am deutschen Versicherungsmarkt aus Verbrauchersicht zu betrachten, wurden im aktuellen Biometrie-Rating der Map-Report-Redaktion Beiträge, Flexibilität und Transparenz für die beiden Biometrie-Hauptprodukte Risikolebens- und BU-Versicherungen verglichen.

Außerdem wurden die für Kunden relevanten Bilanzkennzahlen wie zum Beispiel Nettorendite, RfB-Quote, Verwaltungs- und Abschlusskostenquote, Solvabilität oder Gesamtreservequote untersucht. In die Bewertung einbezogen wurden die Kriterien mit folgender Gewichtung:

  • Jahresbeiträge: 40 Punkte
  • Bilanzkennzahlen: 36 Punkte
  • Service und Transparenz: 24 Punkte

Für mindestens 70 Gesamtpunkte gab es die Höchstnote „mmm“. Erreicht haben das im aktuellen Biometrie-Rating die LV-Sparten der Versicherer Europa, Allianz, Huk-Coburg, WGV, Stuttgarter und Continentale.

Ebenfalls zu den aktuellen Top Ten der insgesamt 33 Lebensversicherer an die ein Rating vergeben wurde, zählen die Anbieter Hannoversche, Interrisk, Volkswohl Bund und Debeka.

Mehr zum Thema
AltersarmutMehr Menschen erhalten Grundsicherung Konkurrenz für Dr. GoogleAxa und Microsoft gründen Gesundheitsplattform Beck geht, Wiens übernimmtBasler-Vorstand wechselt zur Ideal