Die Frankfurter Zentrale der ING-DiBa. Foto: ING-DiBa Pressebild

Die Frankfurter Zentrale der ING-DiBa. Foto: ING-DiBa Pressebild

Bis zu 0,2 Prozent Abschlag

Geringere Baufi-Zinsen in Boom-Regionen

//
„Auf Basis wirtschaftlicher Rahmendaten, dem regionalen Immobilienmarkt und der jeweiligen Wettbewerbssituation, wurden Städte und Landkreise ermittelt, in denen wir einen Zinsrabatt anbieten können“, erläutert Isold Heemstra, Leiter Vertrieb Immobilienfinanzierung der ING-Diba.

In wachstumsstarken Regionen gewährt die Privatkundenbank demnach künftig einen Abschlag zwischen 0,1 und 0,2 Prozent. „So können wir die regionalen Risikovorteile, die sich aufgrund hoher Immobiliennachfrage in wirtschaftlich prosperierenden Gebieten ergeben, an unsere Kunden weitergeben und uns noch attraktiver im Wettbewerb mit regionalen Anbietern aufstellen.“

Abfrage der Postleitzahl

Trotz der Preisdifferenzierung nach Regionen wahrt die ING-Diba auch in der Baufinanzierung die Transparenz: Wie bisher veröffentlicht die Bank ein Konditionstableau mit überregionalen Basiskonditionen. Über die Postleitzahl des Finanzierungsobjekts können Kunden und Baufinanzierungsberater feststellen, ob ein Zinsrabatt für die Erstfinanzierung des Objekts bei der ING-Diba gewährt wird.

„Die regionalen Zinsvergünstigungen kamen im Rahmen eines Aktionsangebots sehr gut im Markt an“, begründet Isold Heemstra die dauerhafte Implementierung. „Das regionale Pricing ist eine perfekte Antwort auf den stets im Wandel befindlichen Wettbewerb und die Besonderheiten in den regionalen Immobilienmärkten.“

Die Auswahl an rabattierten Landkreisen und die Rabatthöhe werden regelmäßig überprüft und an die aktuelle Markt- und Wettbewerbssituation angepasst.

Mehr zum Thema
BilderstreckeDiese Banken haben den besten Online-AuftrittKreditkarten-AustauschAuch Postbank und ING Diba von Datenleck betroffenWiderrufsjoker vor dem AusGründer der Interessengemeinschaft Widerruf mahnt zur Eile