RedaktionAktualisiert am 04.03.2016 - 10:14 UhrLesedauer: 2 Minuten

Bis zu 5 Prozent pro Jahr Candriam bringt zwei Mischfonds mit festen Ausschüttungen

Stefan Keller, Asset Allocation Strategist bei Candriam
Stefan Keller, Asset Allocation Strategist bei Candriam
Die Ausschüttungsziele liegen bei 2 Prozent pro Jahr für den Multi-Asset-Income und 5 Prozent pro Jahr für den Multi-Asset-Income & Growth. Um verlässliche Auszahlungen zu gewährleisten, diversifizieren die Candriam-Fonds über sämtliche Anlageklassen weltweit, inklusive alternativer Investments und Immobilienaktien. Die Allokation der Fonds kann flexibel an Trends und Marktlagen angepasst werden. Der Candriam Multi-Asset-Income kann bis zu 50 Prozent seines Portfolios in Aktien investieren. Die Duration variiert zwischen minus 2 bis plus 6 Jahren. Der Candriam Multi-Asset-Income & Growth kann bis zu 75 Prozent in Aktien investieren, bei einer Duration von minus 2 bis plus 10 Jahren.

Eine optimale Mischung für jede Situation

Trotz Niedrigzinsumfeld, in dem Staats- oder Unternehmensanleihen hoher Bonität kaum noch Renditen erzielen, will Candriam mit dieser Strategie stabile und risikoarme Erträge erzielen. Dr. Stefan Keller, Asset Allocation Strategist bei Candriam, sagt: „Um langfristig höhere Erträge zu erzielen, muss ein Portfolio heute flexibel diversifizieren können. Die Finanzmärkte bieten unterschiedlichste Anlagemöglichkeiten, deren Ertragspotenzial jedoch nach Konjunktur- und Marktlage variiert. Wir wollen für jede Situation die optimale Mischung von Aktien, Anleihen, Geldmarktinvestitionen, Derivaten und alternativen Strategien finden.“

Beide Fonds orientieren sich nicht an Benchmarks. Die Portfoliomanager können deshalb in die überzeugendsten Titel investieren und den Ertrag innerhalb der definierten Risikoparameter maximieren.

Risikomanagement begrenzt Volatilität

Nadège Dufossé, Head of Asset Allocation, sieht einen weiteren Erfolgsfaktor in der Risikoadjustierung der Strategie: „Beim Portfoliomanagement betrachten wir als erstes die Risiken. Sie werden anhand einer Kombination aus quantitativen Modellen und technischen Langfristanalysen ermittelt. Wir haben für beide Fonds eine erwartete durchschnittliche Volatilität definiert: 4 Prozent für den Multi-Asset-Income, 8 Prozent für den Multi-Asset-Income & Growth. In diesem Rahmen legen wir auf Basis unserer Prognosen die optimale Asset-Allokation für das Ertragsziel fest. In unruhigen Zeiten sichern wir das Portfolio auch strategisch ab, um die Verlustrisiken zu begrenzen.“

Zwei Fonds für unterschiedliche Risikoprofile

Um Anleger mit unterschiedlicher Risikoneigung zu erreichen, hat Candriam zwei Fonds mit jeweils eigenem Risiko-Ertrags-Profil aufgelegt. Die Growth-Strategie wurde im Juni 2015 gelauncht. Der Multi-Asset-Income-Fonds besteht seit Dezember 2013 und konnte seit Einführung bereits 252 Millionen Euro einsammeln.

Ausgehend vom Heimatmarkt Belgien ist Candriam seit 1992 europaweit mit Multi-Asset-Strategien erfolgreich. Ende Juli 2015 betrug das darin verwaltete Vermögen über 40 Milliarden Euro. Das interdisziplinäre, stabile und erfahrene Asset-Allokations-Team besteht aus über 100 Investmentexperten, die zahlreiche Assetklassen weltweit (Europa, Nordamerika, Asien/Pazifik, Emerging Markets) analysieren. Die Strategien werden von einem Team aus fünf Spezialisten mit durchschnittlich mehr als 18 Jahren Branchenerfahrung umgesetzt.

Tipps der Redaktion
Europaweite MarktstudieZukunft der Fondsbranche hängt an Mischfonds
Asset StandardDas sind die besten Mischfonds 2015
Musterdepot-Kommentar vom 8. Januar 2016Trendy, antizyklisch – und jetzt auch offensiv oder defensiv
Mehr zum Thema