Béla Anda. Quelle: Getty Images

Béla Anda. Quelle: Getty Images

Béla Anda: Ex-AWD-Sprecher geht zu „Bild“

//
Springer, Schröder, AWD – und nun wieder Springer: Béla Anda, der bis Ende März die Kommunikation des Finanzkonzerns AWD verantwortete, geht zur „Bild“-Zeitung. Laut Medienberichten soll der 49-Jährige als stellvertretender Chefredakteur ressortübergreifende Aufgaben übernehmen.

Für den Springer-Verlag ist Anda kein Unbekannter: Er begann seine Karriere 1984 mit einem Volontariat bei "Welt am Sonntag" und arbeitete dort anschließend als Politikredakteur. 1992 wechselte Anda zu "Bild", wo er bis 1999 als Redakteur, Chefreporter und Ressortleiter tätig war.

Danach ging der Journalist in die Politik. Nach der Übernahme der Regierung durch die rot-grüne Koalition unter Bundeskanzler Gerhard Schröder im Februar 1999 wurde Anda stellvertretender Sprecher der Regierung. 2002 stieg der Kommunikations-Profi zum Regierungssprecher und Chef des Bundespresseamtes auf. Im April 2006 wechselte er zur AWD-Gruppe.

Mehr zum Thema