Blackrock macht Rohstofffonds währungssicher

Das kommt angesichts des schwächelnden Dollars gerade recht: Ab sofort bietet Blackrock drei Rohstofffonds in Anteilsklassen an, die Wechselkursschwankungen zwischen der Fondswährung US-Dollar und der Anlegerwährung Euro absichern. Dazu gehören der MLIIF World Mining Fund (ISIN: LU 032 642 411 5), MLIIF World Gold Fund (ISIN: LU 032 642 268 9) und MLIIF World Energy Fund (ISIN: LU 032 642 217 6). Zudem ist nun auch der MLIIF Global Dynamic Equity Fund (ISIN: LU 032 642 578 1) Euro-währungsgesichert zu haben.

Das Beispiel des World Mining Fund zeigt, wie stark der Dollar-Verfall auf die Rendite von Euro-Anlegern drückt: Auf Dollar-Basis erzielte der Fonds auf Jahressicht einen Wertzuwachs von 66,6 Prozent (Stichtag: 26. November 2007); auf Euro-Basis lag das Plus mit 46,7 Prozent deutlich niedriger.

Mehr zum Thema