Blackrock: Mit flexiblem Anleihefonds durch das Zinstal

Eiffelturm in Paris: Frankreich-Anleihen zählen derzeit zu den größten Positionen im Portfolio des BGF Euro Short Duration Bond Fund von Blackrock. Foto: Fotolia

Eiffelturm in Paris: Frankreich-Anleihen zählen derzeit zu den größten Positionen im Portfolio des BGF Euro Short Duration Bond Fund von Blackrock. Foto: Fotolia

// //

Lange Zeit waren Staatsanleihen für Anleger ein sicherer Hafen. Zudem bescherten die Papiere von Ländern wie Frankreich, Italien oder der Bundesrepublik attraktive Renditen. Noch Mitte der 1990er-Jahre rentierte eine Bundesanleihe mit zehn Jahren Laufzeit mit 7,5 Prozent. Und 2007 waren es immerhin noch gute 4 Prozent. Doch dieses goldene Zeitalter ist vorbei.

Staatsverschuldung und Beinahe-Pleiten europäischer Staaten haben die Situation dramatisch geändert. Hinzu kommt: Der langfristige Zinsabwärtstrend seit mehr als 20 Jahren führt dazu, dass die Kupons inzwischen sogar unter die Inflationsrate gerutscht sind. Wer bisher auf die Stabilität festverzinslicher Anlagen vertraut hat, ist gezwungen umzudenken.

Erträge trotz schwierigen Umfelds

Doch besteht kein Grund zur Verzweiflung: „Aktiv verwaltete Rentenfonds können auch im schwierigen Anleiheumfeld Mehrerträge erzielen“, weiß Michael Krautzberger. Er ist Leiter des europäischen Rentenfonds-Teams von BlackRock und Chief Investment Officer (CIO) der BlackRock Asset Management Deutschland AG. Er managt einen sehr erfolgreichen, weil flexiblen Rentenfonds, den BGF Euro Short Duration Bond Fund (WKN: 989694). Der 1999 aufgelegte Fonds erhält dafür vom Analysehaus Lipper eine Auszeichnung für die fünfjährige Laufzeit.



„Je mehr wir uns auf einen möglichen Wendepunkt bei den Zinssätzen zubewegen, desto mehr Kunden wollen einen flexiblen Fonds, der sich auch in diesem Zinsumfeld bewährt“, so Krautzberger. Denn eine flexible Asset-Allokation im volatilen Marktumfeld sei wichtig: „Chancen bieten sich kurzfristig und verschwinden ebenso schnell wieder“, weiß der erfahrene Fondsmanager.

Sehr geringe Volatilität

Krautzberger fährt einen risikobasierten Anlageansatz. Mit beachtlichen Ergebnissen: 4,6 Prozent Rendite konnten Anleger mit dem BGF Euro Short Duration Bond Fund in den vergangenen fünf Jahren per anno einstreichen – bei einer äußerst geringen Volatilität. Zu den größten Positionen zählen derzeit eine Anleihe auf Spanien (fällig 2016) sowie Frankreich (fällig 2014). Gedacht ist der Fonds in erster Linie für Investoren aus der Euro-Zone, die mittelfristig attraktive absolute Erträge suchen. Das Konzept ist so einfach wie erfolgreich: Investiert wird flexibel in verschiedene Renten-Anlageklassen, Währungen und Länder innerhalb Europas.