Blackrock wird Großaktionär von Allianz

Die Übernahme von Barclays Global Investors (BGI) durch Blackrock hat auch Auswirkungen auf die Allianz. Der weltgrößte Vermögensverwalter ist nun Großaktionär des Versicherungskonzerns geworden, der seinerseits ebenfalls zu den fünf größten Vermögensverwaltern der Welt zählt. Durch die Übernahme von BGI erwarb Blackrock eine Beteiligung von 4,9 Prozent an Allianz. Der Gegenwert dieses Aktienpakets beträgt derzeit etwa 1,8 Milliarden Euro. Dies geht aus einer am Dienstag in München veröffentlichten Stimmrechtsmitteilung hervor. Zum 1. Dezember hielt Blackrock demnach 22,08 Millionen Allianz-Aktien oder 4,86 Prozent der Stimmrechte. Insgesamt verwaltet Blackrock ein Vermögen von rund 2,2 Billionen Euro.

Mehr zum Thema
Video und LivestreamPraxis-Tipps zu Online-Marketing für Versicherungsvermittler Diskussion um Finanzierung„Pflegereform hätte gründlich beraten werden müssen“ DigitalisierungVersicherer HDI setzt auf schlankere Struktur