Georg Kornmayer (li., Fondsnet) und Oliver Lang (Blau Direkt) Foto: Fondsnet/Blau Direkt

Technische Kooperation

Blau Direkt und Fondsnet machen gemeinsame Sache

Die Maklerpools Fondsnet und Blau Direkt starten eine Kooperation, es geht um die Themen Fondsberatung und standardisierte Vermögensverwaltungen. Im Rahmen der Zusammenarbeit will der Erftstadter Maklerpool Fondsnet vor allem seine Technologie an die Lübecker ausreichen.

Eine Schnittstelle zum Maklerverwaltungsprogramm soll zukünftig den Kunden der Blau-Direkt-Makler per App direkten Einblick ins eigene Investmentdepot geben. Die Kunden könnten ihr Depot auf diese Weise auch selbst verwalten, heißt es von Blau Direkt.

Die Investmentdepots der Maklerpartner sollen außerdem mit dem „System zum vollautomatisierten Bestandsausbau“ verbunden werden, das Blau Direkt kürzlich auf den Weg gebracht hat. Darüber hinaus sollen die Blau-Direkt-Makler ihren Kunden bald Fonds-Vermögensverwaltungsstrategien von Ress Private Deutschland anbieten können. Der Vermögensverwalter ist eine Schwestergesellschaft von Fondsnet. 

„Mit Fondsnet als etabliertem Infrastrukturdienstleister können wir noch schneller auf die Bedürfnisse unserer Partner eingehen und wichtige Synergieeffekte nutzen, um unsere Marktposition weiter zu stärken”, sagt Blau-Direkt-Investmentchef Oliver Lang.

Fondsnet-Chef Georg Kornmayer findet: „Mit Blau Direkt haben wir einen strategischen Partner gewonnen, der viele Optionen für eine langfristige Zusammenarbeit bietet.“

Blau Direkt war bislang allein auf Versicherungsvermittler spezialisiert. Aktuell wollen sich die Lübecker zusätzlich den Bereich Investmentvermittlung erschließen. Investmentchef Oliver Lang wechselte dafür im Juli dieses Jahres vom Maklerpool Jung, DMS & Cie. zu Blau Direkt. Er betreut das Thema federführend.

Mehr zum Thema
Als GeschäftsführerOliver Lang geht zu Blau Direkt Oliver Pradetto„Diese Makler sind eine Unverschämtheit“ RNextBlau Direkt setzt auf neue Bipro-Generation