Themen
TopThemen
Fonds
Fondsanalyse
Mediathek
Märkte
Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender Finanz-Charts Globale Märkte Krypto-Kurse (in Echtzeit) Währungen (in Echtzeit)
Mario Draghi, Präsident der Europäischen Zentralbank. Ob er im September weitere Anreize ankündigen wird, bleibt abzuwarten. Foto: Getty Images

Mario Draghi, Präsident der Europäischen Zentralbank. Ob er im September weitere Anreize ankündigen wird, bleibt abzuwarten. Foto: Getty Images

Bloomberg-Umfrage

Weitere EZB-Anreize erwartet

//
Trotz rekordniedriger Zinsen, praktisch kostenfreier Kredite für Banken und einem Anleihen-Kaufprogramm, das im März auf 80 Milliarden Euro monatlich aufgestockt wurde, erwarten Ökonomen in einer  Umfrage von Bloomberg weitere Anreize von der Europäischen Zentralbank.

Über 60 Prozent der Befragten gehen davon aus, dass noch mehr kommt, wobei die meisten als Datum für die Ankündigung mit der EZB-Ratssitzung am 8. September rechnen. Das heißt, dass EZB-Präsident Mario Draghi zumindest eine Sommerpause bekommt, bevor er seinen Kampf gegen die schwache Inflation im Euroraum wieder aufnimmt.

Mehr zum Thema
EZB-Geldpolitik
Deutsche Wirtschaftsforscher brechen Lanze für Nullzins
Brexit und die Folgen
Wieso die EU bei jedem Ausgang des Referendums nur gewinnen kann
Altersvorsorge in Gefahr
Union dringt auf Kurswechsel der EZB
nach oben