Themen
TopThemen
Fonds
Fondsvergleich Märkte Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender
Offshorewindpark im Atlantik: Erneuerbare Energien sind ein großes Thema für das BMO Responsible Global Equity Team in 2019 | © Getty Images

BMO Responsible Global Equity Finanz- und Technologie-Werte in der Überzahl

Im jährlichen ESG Profil und Impact Report zeigt BMO Global Asset Management auf, dass die BMO Responsible Global Equity Strategy die stärkste Verbindung zum Sustainable Development Goal (SDG) Nummer 8 ”Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum” aufweist. Treibende Kräfte hinter dieser Entwicklung waren vor allem Beteiligungen an engagierten Finanz-, Dienstleistungs- und Technologieunternehmen.

Mehr als ein Viertel (28%) der Portfolioanteile orientierten sich 2018 an SDG8. Die Mehrheit der Investitionen wurde daran gemessen, inwieweit durch Innovationen mehr Produktivität erreicht werden konnte. Dazu beigetragen haben insbesondere Beteiligungen an Unternehmen wie Accenture, Apple, Mastercard und PayPal. Ein weiterer wichtiger Faktor im Zusammenhang mit diesem SDG-Ziel war die Verbesserung des Zugangs zu Finanzierungsmöglichkeiten. In diesem Kontext führt die Analyse Unternehmen wie Allianz, HDFC Bank und Prudential auf.

Es ist das zweite Mal, dass das Global Equities-Team von BMO Global Asset Management jeden einzelnen Bestand des Portfolios den einzelnen SDGs zugeordnet hat. In diesem Jahr hat das Team seine Analyse erweitert und ist im Evaluationsprozess noch eine Ebene tiefer gedrungen. Dabei wurden die den 17 SDGs zugrunde liegenden 169 SDG-Teilziele berücksichtigt. Das Global Equities-Team hat die einzelnen Ertragsströme der Beteiligungen in den Portfolios analysiert und festgestellt, welche Produkte und Dienstleistungen in diesen Geschäftsfeldern einen Bezug zu SDG-Zielen haben. Fazit: Im vergangenen Jahr waren 71% der Beteiligungen der Strategie auf die SDGs ausgerichtet.

Weitere SDGs, die im Portfolio gute Resultate erzielten, sind SDG3 – „Gesundheit und Wohlergehen”, und SDG9 – „Industrie, Innovation und Infrastruktur“. SDG3 bezieht sich in erster Linie auf die Beteiligungen im Gesundheitswesen der Global Equity Strategie, die 15% der Strategie ausmachen. SDG9, dessen Umsetzung durch Beteiligungen an Unternehmen wie Linde vorangetrieben wird, macht 14% der Strategie aus. Linde ist bekannt für Lösungen zur Effizienzsteigerung im Industriesektor.

Der Bericht folgt dem jüngsten Versprechen und dem erneuerten Ziel der BMO-Finanzgruppe, eine florierende Wirtschaft, eine nachhaltige Zukunft und eine integrative Gesellschaft zu unterstützen. Das Unternehmen hat sich verpflichtet, seine nachhaltige Finanzierung bis 2025 auf 400 Milliarden CAD$ zu verdoppeln und einen Impact-Investmentfonds zu schaffen, um Lösungen für die Nachhaltigkeitsprobleme seiner Kunden zu finden und zu skalieren.

nach oben