Blick über ein Wohngebiet in Kaufbeuren Foto: imago images / MiS

BNP Paribas MacStone

Offener Immobilienfonds setzt auf Megatrends

Der Immobilienarm von BNP Paribas, BNP Paribas REIM, hat einen offenen Immobilienfonds aufgelegt. Das Unternehmen will damit eine erste Duftmarke im Privatkundengeschäft setzen. Dabei komme die hauseigene Erfahrung mit insitutionellen Anlegern zum Tragen, heißt es von den Immobilienspezialisten.

Der neue Fonds namens BNP Paribas MacStone (ISIN: DE000A2DP6Y8) soll eine neuartige Anlagestrategie verfolgen: Das Fondsmanagement will nur solche Immobilien ins Portfolio holen, die von einem Megatrend profitieren. Dabei geht es um die Megatrends Digitalisierung, demografischer Wandel und Wandel der Lebensstile. Von dieser Positionierung erhofft man sich besonders gutes Anlageergebnis.

Die Zielimmobilien können aus so unterschiedlichen Bereichen wie Büro, Wohnen, Logistik, Hotel, Einzelhandel oder Gesundheit stammen. Die Gewichtung der Nutzungsarten soll sich jeweils nach dem Marktzyklus richten. Durch die Vielzahl an möglichen Portfoliokandidaten seien die Objekte gut vermietbar und böten die Chance auf interessante Wertsteigerungerungen, verspricht man sich bei BNP Paribas REIM.

Erfahrungs bringe man bereits aus dem

Deutscher Vertrieb ausgebaut

Als Zielanleger haben die Macher mittel- und langfristig orientierte Anleger im Blick, die auf langfristig stabile Renditen und regelmäßige Ausschüttungen Wert legten. Ab dem 2. Juni sollen Anleger den Fonds ordern können.

BNP Paribas REIM will im selben Zuge seinen deutschen Vertrieb ausbauen und hat dafür ein Vertriebsteam für deutsche Wholesale-Kunden gegründet. Vertriebschef wird Alexander Jostes. Jostes bringt mehr als 20 Jahre Erfahrung vor allem aus dem Private Banking und dem Wholesale-Anlegergeschäft mit.   

Mehr zum Thema