Börse München macht bei Fondsbörse Deutschland mit

//

Die Börsen Hamburg, Hannover und München arbeiten ab sofort beim Handel geschlossener Fonds über die Plattform Fondsbörse Deutschland zusammen. Die Münchner Börse steigt durch den Deal erstmals in den Zweitmarkt für geschlossene Fonds ein. Bei der Fondsbörse Deutschland hofft man, über die regionale Präsenz im Süden der Republik das Geschäft ausweiten zu können.

Ziel ist es, die Marktführerschaft der Fondsbörse Deutschland zu festigen und zu auszubauen. Die Kooperation betrifft die Organisation des Marktes und den weiteren Ausbau des Handels. Die Fondsbörse Deutschland ist dazu ab sofort in den Räumen der Börse München mit einer eigenen Niederlassung präsent. Damit können sich Interessenten nicht nur im Internet oder per Telefon informieren, sondern sich auch vor Ort beraten lassen. 

Die Börsen Hamburg und Hannover betreiben seit zehn Jahren die Handelsplattform Fondsbörse Deutschland für geschlossene Fonds. Anleger können hier Anteile von rund 4.000 geschlossenen Fonds handeln.

nach oben