Börsen-Panik: Dax fällt unter 5.000 Punkte

//
Dramatik in Frankfurt: Der deutsche Leitindex Dax ist im frühen Handel unter die 5.000-Punktemarke gefallen. Aktuell gibt der Index über 7 Prozent nach. Zu den größten Verlierern gehören heute nicht ausschließlich die Finanzwerte. So verzeichnen Siemens, BASF, und Daimler zweistellige prozentuale Verluste.

Auch in Asien ging der Ausverkauf weiter. Der japanische Nikkei-Index verlor fast zehn Prozent und der Handel erlebte den stärksten Crash seit der Börsenkrise 1987.

Auch die US-Börse steht weiter unter dem Druck der Finanzturbulenzen. Am Dienstag hatten auch neue Hilfsmaßnahmen der US-Notenbank Fed die Sorgen der Anleger nicht zerstreut. Der Dow-Jones-Index schloss mit einem Minus von 5,1 Prozent bei 9447 Punkten. Das S&P-500-Index brach um 5,74 Prozent auf 996 Punkte ein.

Mehr zum Thema