Börsenbeben lässt Geldmarkt-ETF aufblähen

//
Die jüngste Krisenstimmung am Aktienmarkt bescherte Barclays Global Investors (BGI) ihre bislang erfolgreichste Produkteinführung. Der Ishares EB.Rexx Money Market (WKN: A0Q4RZ) verzeichnet im September europaweit Nettomittelzuflüsse von 644 Millionen Euro. Damit steigerte sich das verwaltete Vermögen des Fonds rund zwei Monate nach der Erstnotiz auf knapp eine Milliarde Euro.

Der aktuelle Bestseller unter den Exchange Traded Funds (ETFs) der BGI-Marke Ishares bildet über Investments in kurz laufende deutsche Staatsanleihen die Entwicklung am Geldmarkt ab. Auf länger laufende Schuldscheine des deutschen Staates setzen Anleger dagegen mit dem Ishares EB.Rexx Government Germany 1.5-2.5 (WKN: 628947), dem mit Zuflüssen von 391 Millionen Euro zweiterfolgreichsten BGI-Produkt des vorigen Monats.

Seit Jahresbeginn dominieren allerdings ETFs für den Aktienmarkt die BGI-Absatzstatistik. Auf Platz Eins liegt ein Produkt für den US-Aktienindex S&P 500 (WKN: 622391) mit europaweiten Zuflüssen von 2,1 Milliarden Euro. Mit großem Abstand folgt der Indexfonds für den Dow Jones Euro Stoxx 50 (WKN: 935927) mit einem Plus von knapp 900 Millionen Euro.

Im laufenden Jahr sammelte BGI europaweit neue Anlegergelder von 11 Milliarden Euro ein. Das ist fast doppelt so viel wie im gesamten vorigen Jahr. BGI-Vorstandsvorsitzender Dirk Klee sieht in den aktuellen Zahlen einen Trend hin zu transparenten Produkten. ETFs werden rein passiv gemanagt und bilden einen bestimmten Index eins zu eins ab. Klee: „Investoren bewerten ihre Anlageinstrumente neu.“

Mehr zum Thema