Börsenstürme vertreiben Fondsmanager

//

Im Durchschnitt bleiben Fondsmanager nur zweieinhalb Jahre im Amt. Das hat der britische Branchendienst Citywire in einer aktuellen Studie herausgefunden. Citywire hat von Anfang September 2002 bis Ende August 2007 insgesamt 1.741 Aktienfonds mit britischer Vertriebszulassung untersucht. Das Ergebnis: In dieser Zeit erlebten die Produkte insgesamt 3.440 Managerwechsel. 

G
eht es an den Märkten turbulent zu, ist die Fluktuationsrate besonders hoch. Der Studie zufolge wechselte das Management während des Börsentiefs von September 2002 bis August 2003 bei 27 Prozent der untersuchten Fonds. Von September 2005 bis August 2006, als es an den Aktienmärkten weltweit bergauf ging, verloren dagegen nur 15 Prozent der Produkte ihre Manager. Auf demselben Niveau lag die Fluktuationsrate im Zeitraum September 2006 bis August 2007. 

Mehr zum Thema
nach oben