Lesedauer: 1 Minute

„Bombensichere“ Sache Volker Looman über Provisionen bei der Altersvorsorge

Volker Looman, Foto: Axel Springer
Volker Looman, Foto: Axel Springer
Der Finanzexperte und ehemalige F.A.Z.-Kolumnist Volker Looman erklärt wöchentlich in der Bild-Zeitung den Leserinnen und Lesern die Investment-Welt. Ganz kurz und knapp. In einfachen Worten. Und mit konkreten Empfehlungen, ISIN inklusive.

In seiner aktuellen Kolumne rät er in Sachen Altersvorsorge zu einer Rentenversicherung kombiniert mit Berufsunfähigkeitsvorsorge – einen Anbieter liefert Looman gleich mit. Alternativ nennt der Bild-Kolumnist einen Aktien-ETF als  Mittel der Wahl für ein wenig risikofreudigere Alterssparer. Hier müsse sich der geneigte Anleger jedoch „den Filialleiter mächtig zur Brust nehmen“, um das für seine Bank wenig lukrative Produkt auf diesem Wege trotzdem zu erhalten.

Auch beim Thema Versicherungsgebühren versucht sich Looman nah am Duktus des vermuteten Leser zu halten:  Im Gegensatz zum letztlich ausgezahlten Betrag seien die zu zahlenden Gebühren  jedenfalls „bombensicher“.

Vor einem Jahr hat Volker Looman, der 2014 zum Wirtschaftsjournalist des Jahres ausgezeichnet wurde, im Auftrag der Bild-Zeitung Finanztipps via Twitter gegeben. Das Projekt wurde nach einer Woche gestoppt. Was geschehen war – samt der interessantesten Twitter-Dialoge – lesen Sie hier >>
Tipps der Redaktion
Großes Roundtable-Gespräch6 Vermögensverwalter über Aktien, Risiken, ETFs und Fintechs
„Arglistige Täuschung“DVAG wettert gegen Versicherungs-Fintechs
Neuer „Höhle der Löwen“-JurorCarsten Maschmeyer setzt auf Fintechs - und Bauchgefühl
Mehr zum Thema