Bomhard-Nachfolger

Munich Re ernennt neuen Vorstandschef

Von Bomhard wird einen Tag davor als Konzernchef und Vorstandsmitglied zurücktreten, hieß es. Wenning ist derzeit im Vorstand für das Lebensrückversicherungsgeschäft sowie für Personalangelegenheiten zuständig.

Wenning übernimmt die Unternehmensspitze in einer schwierigen Zeit. In acht der letzten zehn Jahre sind laut  Guy Carpenter World Property Catastrophe Rate on Line Index die Preise in der Rückversicherungsbranche zurück gegangen. Zwar verursachten im vergangenen Jahr Naturkatastrophen so geringe Schäden wie zuletzt 2009, doch die Branche hat unter einem Umfeld rekordniedriger Zinsen zu leiden. Gleichzeitig schwinden die Schadenreserven, die sie auflösen kann.

Von Bomhard, der im Juli 60 wird, steuerte Munich Re durch die Finanzkrise, in der der wichtigste Wettbewerber Swiss Re aus Zürich nach Rekordverlusten auf 3 Milliarden Franken von Warren Buffetts Berkshire Hathaway angewiesen war.

Wenning fing 1991 bei Munich Re an und wurde 2005 zum CEO der Tochtergesellschaft New Re in Genf ernannt. Dem Vorstand gehört er seit 2009 an.

Mehr zum Thema
Sparten ohne VersicherungenFonds Finanz gibt sich neue Struktur BranchenumfrageMakler nennen beste Haftpflichtversicherer Unehrlich, unredlich, unwirksamRechtsprofessor kritisiert Bayerische Lösung zur BSV